28.10.2011 | 11:39

Naturgärten bieten Materialien für Allerheiligen-Dekorationen

Sobotka: Naturgärten sind auch im Herbst und Winter attraktiv

„In einem Naturgarten gibt es auch im Herbst und Winter Attraktives und Nützliches zu entdecken. Die Expertinnen und Experten des NÖ Gartentelefons und die ‚Natur im Garten\'-Beraterinnen und Berater in den Regionen informieren alle Interessierten gerne", sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka im Vorfeld von Allerheiligen und Allerseelen.

So lassen sich laut den Expertinnen und Experten der Aktion „Natur im Garten" in Naturgärten zahlreiche Materialien finden, die sich hervorragend für Gestecke oder kunstvolle Kränze eignen. Gerade im Herbst bestechen etwa viele Gehölze durch rote, violette oder auch orangefarbene und gelbe Früchte. Diese sind nicht nur ein wertvolles Nahrungsangebot für viele tierische Gartenbewohner, sondern eignen sich auch für die Gestaltung von herbstlichen Sträußen, Allerheiligen-Gestecken und Kränzen. Wildrosen beispielsweise bilden Früchte, die so genannten Hagebutten, in den verschiedensten Formen, Größen und Farben aus. Auch Sanddorn, Schlehe, Berberitze oder Schneeball punkten durch bunte und leuchtende Farbenpracht. Ein Staudenbeet bietet das ganze Jahr über einen abwechslungsreichen und schönen Anblick. Im Herbst begeistern Astern und Anemonen und im Winter, wenn sich der Raureif auf die Blütenstände und Gräser legt, wird das Staudenbeet zu einer weißen Märchenwelt. Die getrockneten Stauden und Blütenstände sind überdies ein wichtiges „Überwinterungshotel" für viele nützliche Insekten. Daher sollten Staudenbeete auch stets erst im Spätwinter abgeräumt werden. Schöne Fruchtstände, die lange haltbar bleiben, bilden u. a. das Gelbe Brandkraut, das Eisenkraut oder der Riesen-Ehrenpreis aus.

Nähere Informationen: Natur im Garten, Christoph Reiter-Havlicek, Telefon 0676/848 790 718, e-mail christoph.reiter@naturimgarten.at, bzw. NÖ Gartentelefon 02742/743 33, http://www.naturimgarten.at/, www.youtube.com/naturimgarten.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung