18.10.2011 | 15:05

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Stadtsaal St. Pölten bis zur Pfarrkirche Stephanshart

Zum Auftakt der diesjährigen „Meisterkonzerte St. Pölten" spielt Robert Lehrbaumer heute, Dienstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal St. Pölten den Soloabend „Franz Liszt, seine Idole und Nachfolger". Auf dem Programm stehen dabei neben Werken von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert auch Liszts „Mephisto-Walzer", die Ungarische Rhapsodie Nr. 15 „Rákóczi-Marsch" u. a. Karten an der Abendkasse und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail meisterkonzerte@st-poelten.gv.at und office@klangweile.at bzw. http://www.klangweile.at/

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach ist morgen, Mittwoch, 19. Oktober, ab 20.15 Uhr der Gitarrist Peter Ratzenbeck zu hören. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 19. Oktober, setzt das Festspielhaus St. Pölten das „Festival Polifonica" fort: Ab 19.30 Uhr sind dabei unter dem Titel „Choir on Fire II" in der Box der Chor 50 plus, Huutajat und ein Jugendensemble der Dommusik St. Pölten zu hören. Am Donnerstag, 20. Oktober, heißt es - wiederum ab 19.30 Uhr in der Box - „Imagine ..." mit dem Chorus sine nomine, Huutajat sowie Reinhild Waldek (Barockharfe) und Johannes Maria Bogner (Orgel). Am Freitag, 21. Oktober, singen zuerst die Wiener Sängerknaben ab 19.30 Uhr im Großen Saal Lieder von Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart u. a. sowie Musik vom Libanon bis Indien, ehe die Harmonixen ab 21 Uhr im Café Publik bei freiem Eintritt „Engelsharfen & Teufelsgeigen" erklingen lassen. Am Samstag, 22. Oktober, sind dann ab 19.30 Uhr im Großen Saal die Flying Pickets zu Gast. Am Sonntag, 23. Oktober, lockt ab 11 Uhr „Die schöne Müllerin" gemeinsam mit dem Tenor Hans Jörg Mammel und Arthur Schoonderwoerd am Hammerklavier in die Box. Am Montag, 24. Oktober, spielen zudem die NÖ Tonkünstler unter Michail Jurowski Sergej Rachmaninows Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-moll op. 30, die Ouvertüre aus Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Fantasie „Romeo und Julia" sowie die Suite aus dem Ballett „Romeo und Julia" von Sergej Prokojew; Solist des Programms „Romeo und Julia" ist der Pianist Boris Berezovsky. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

„Endlich Diva!" nennt sich ein Programm von Rita-Lucia Schneider, beim dem die Mezzosopranisitin am Donnerstag, 20. Oktober, ab 20.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf deutsche Chansons von Georg Kreisler, Friedrich Hollaender, Edmund Nick u. a. präsentiert. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Die Walter-Lehner-Musikschule Hollabrunn veranstaltet am Donnerstag, 20. Oktober, ab 18 Uhr in der Musikschule bei freiem Eintritt das Jour-Fixe-Konzert des Monats Oktober. Nähere Informationen bei der Musikschule Hollabrunn unter 02952/2467, e-mail ms-hollabrunn@aon.at und http://www.musikschulehollabrunn.at/.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt steht am Freitag, 21. Oktober, ein Abend mit Musik und Anekdoten über den 1911 in Wiener Neustadt geborenen Tenor Hans Beirer auf dem Programm; „Hans Beirer zum 100. Geburtstag" beginnt um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

In der Galerie „blaugelbe" in Zwettl wiederum wird am Freitag, 21. Oktober, ab 19 Uhr zur Erinnerung an Günther „Howdy" Schifter „Swing aus dem Trichter" mit Werner Fröhlich und Wolfgang Ruthner geboten; die Bandbreite reicht dabei von Louis Armstrong über Benny Goodman bis zu Fats Waller. Nähere Informationen bei der Galerie „blaugelbe" Zwettl unter 02822/548 06, e-mail info@blaugelbezwettl.com und http://www.blaugelbezwettl.com/.

Im Haus der Regionen in Krems/Stein, wo derzeit Polen zu Gast ist, präsentiert das Ensemble Chudoba am Freitag, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr slawische und vor allem polnische Volksmusik mit Geige, Akkordeon, Gitarre, Mandoline, Kontrabass und Schlagzeug in modernen Arrangements. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Die Wiener Alpen in Niederösterreich laden am Freitag, 21. Oktober, ab 20 Uhr zum Abschluss der „mundARTigen Tour" in das Gasthof Almfrieden auf der Hohen Wand, wo das Duo Lukacz Custos & Knecht Weber seine neue CD mit romantisch-sarkastischen Texten und verträumten Melodien präsentiert. Nähere Informationen unter 02622/789 60, e-mail office@wieneralpen.at und http://www.wieneralpen.at/.

Die „Klangbrücke", das gemeinsame Musikfest von Stockerau, Korneuburg, Klosterneuburg und Langenzersdorf, endet am Freitag, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg bzw. am Samstag, 22. Oktober, ab 19.30 Uhr im Festsaal Langenzersdorf: In Klosterneuburg spielt die Sinfonietta Danubia unter Anton Gabmayer „Aus der Schatzkammer der Symphonien" mit Michael Haydns Symphonie in D (P. 21, MH 399), Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie in B (KV Anh. 214 / 45b) und Joseph Haydns Symphonie in fis-moll (Hob I:45 „Abschiedssymphonie"). In Langenzersdorf bringt das Amadeus Consort Salzburg unter Konstantin Hiller „Unterhaltungsmusik der Fürsten" mit Jean Baptist Lullys „Le triomphe de l\'amour", Wolfgang Amadeus Mozarts Cembalokonzert KV 107 und Joseph Haydns Symphonie Nr. 94 „Surprise" / „Mit dem Paukenschlag" zur Aufführung. Karten für Klosterneuburg beim Kulturamt unter 02243/44 43 51 bzw. für Langenzersdorf beim Bürgerservice unter 02244/2308; nähere Informationen unter http://www.klangbruecke.at/.

„Klassik und Romantik" heißt das Konzert der Philharmonie Marchfeld, mit dem das Orchester am Samstag, 22. Oktober, ab 16 Uhr auf Schloss Hof zu Gast ist. Nähere Informationen und Karten bei der Philharmonie Marchfeld unter 02282/3519, e-mail info@philharmonie-marchfeld.at und http://www.philharmonie-marchfeld.at/.

Ebenfalls am Samstag, 22. Oktober, stellt Erwin Steinhauer, ab 20 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk unter dem Titel „Feier.Abend" seine Lieblingslieder vor. Begleitet von einer Band, reicht das Repertoire dabei vom Wienerlied bis zum Popsong, von den dreißiger Jahren bis Randy Newmann und von Hans Moser bis Roland Neuwirth. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten steht am Samstag, 22. Oktober, ab 19.30 Uhr „A Night in the Tunisian Desert" auf dem Spielplan. Das Chekilis Berber Orchester aus Tunesien bringt dabei Musik der nordafrikanischen Nomadenvölker zu Gehör. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn präsentiert „Mr. Fingerpicking" Peter Ratzenbeck am Samstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr neben Altbekanntem auch Auszüge aus seiner neuesten CD. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Das 14. Mühlenfest in der „Kulturmü´µ" von Hollabrunn bringt am Samstag, 22. Oktober, ab 20.30 Uhr u. a. Rhythmus und Swing mit Harri Stojka und seinem Gipsy Swing Ensemble. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ" Hollabrunn unter 02952/202 48 oder 0699/115 33 556, e-mail mehl@kulturmue.at und http://www.kulturmue.at/.

„Die Ungarn kommen - und gehen" heißt das Konzert zum Saisonausklang am Dienstag, 25. Oktober, ab 20 Uhr im Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen/Ybbs, wo die Ensembles Botfa, Délibáb, Tarka-Barka und Bécsi Banda ungarische Volksmusik und Volkstänze zum Besten geben. Nähere Informationen und Karten beim Kultur- und Tourismusverein Ostarrichi unter 07475/52700-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und http://www.ostarrichi-kulturhof.at/.

Ebenfalls am Dienstag, 25. Oktober, gestalten die Vienna City Ramblers ab 19.30 im Zentrum für Interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden Uhr einen Jazzabend voll musikalischer Überraschungen; als Gäste kommen Toni Müller (Mundharmonika) und Hans Peter Kölbl (Altsaxophon). Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/252 530-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

Am Dienstag, 25. Oktober, gibt es auch ab 21 Uhr im Alten Depot in Mistelbach unter dem Titel „SchmähStad" nachdenklichen Akustik-Rock aus Mistelbach, inszeniert und wiedergegeben von Songwriter Sebastian Stubenvoll. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Schließlich gastiert am Vorabend des Nationalfeiertages, Dienstag, 25. Oktober, auch Brett Leighton, Professor an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, in der Pfarrkirche Stephanshart. Gemeinsam mit seiner Orgelklasse bringt der Organist ausschließlich Stücke von Jehan Alain zur Aufführung. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Marktgemeinde Ardagger unter 07479/7312, e-mail gemeinde@ardagger.gv.at und http://www.ardagger.gv.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung