10.10.2011 | 11:42

Hainburg an der Donau wird Mittelalterstadt

Bohuslav: Schritt ins Mittelalter als Schritt in die Zukunft

Um den touristischen Schwung der NÖ Landesausstellung 2011 in der Region Römerland-Carnuntum auch in Zukunft zu erhalten, setzt die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH auf attraktive Folgeprojekte. So soll die ehemalige Grenzstadt Hainburg an der Donau (Bezirk Bruck an der Leitha) mit ihrer weithin sichtbaren Burgruine als geschichtsträchtige Mittelalterstadt positioniert werden. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung dieses Projekts aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER) auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen. Die Projektkosten belaufen sich auf insgesamt 63.426 Euro.

„Auch im Tourismus ist es wichtig, nachhaltig und langfristig zu agieren. Im aktuellen Projekt ist es unser Ziel, Hainburg verstärkt als Mittelalterstadt zu positionieren. Damit animieren wir Gäste, auch nach der Landesausstellung in die Region zu kommen. Mit außergewöhnlichen Aktivitäten werden neue Gästeschichten angesprochen, die gemeinsam mit den Stammgästen zur Wertschöpfung beitragen. So gesehen ist der Schritt ins Mittelalter ein zweckmäßiger Schritt in die Zukunft", sagt dazu Wirtschafts- und Tourismus-Landesrätin Bohuslav.

Hainburg an der Donau als östlichste Stadt Niederösterreichs beeindruckt optisch mit dem Schlossberg samt Burgruine, die die geschichtliche Bedeutung der Grenzstadt unterstreicht. In unmittelbarer Nähe finden sich zahlreiche touristische Angebote wie etwa die „fabelhaften Welten" der Tourismusregion Donau Niederösterreich oder der gut ausgebaute Donau-Radweg. Nun soll als weitere Erlebnismöglichkeit Hainburg im „mittelalterlichen Kleid" hinzukommen.

Als strategische Maßnahmen sind in diesem Zusammenhang ein Image-Film über die Mittelalterstadt Hainburg, die Entwicklung einer zeitgemäßen Werbelinie sowie die Abhaltung eines Mittelalterfestes angedacht. Die Umsetzung dieses Vorhabens soll bis Mai 2012 abgeschlossen sein. Als Projektträgerin fungiert die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, die in Zusammenarbeit mit der Region Römerland-Carnuntum und der Stadtgemeinde Hainburg an der Donau die Positionierungsaktivitäten umsetzt. Für die Erarbeitung des Strategie-Konzepts wird ein externes Tourismusberatungsunternehmen beigezogen.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung