06.10.2011 | 11:16

„Regionales Bildungsmanagement kompakt" in Waidhofen an der Ybbs

Informationen zur Erwachsenenbildung am 8. Oktober

Der Regionalverband NÖ Mitte und der Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland, eine von diesbezüglich niederösterreichweit 15 kooperierenden LEADER-Regionen, laden am Samstag, 8. Oktober, ab 9 Uhr zum Seminar „Regionales Bildungsmanagement kompakt" in das Schloss an der Eisenstraße in Waidhofen an der Ybbs. ExpertInnen vermitteln dabei Grundlagen der Erwachsenenbildung und geben einen kompakten Überblick über die verschiedensten, in der Erwachsenenbildung tätigen Einrichtungen sowie über die Funktion der Bildungsbeauftragten und deren Aufgaben in den Gemeinden.

Das Seminar stellt den Auftakt des „Kommunalen Bildungsmanagements" dar, eines Programms, das maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote für AkteurInnen der Erwachsenenbildung und für Bildungsbeauftragte in den Gemeinden anbietet. Es soll nützliches Rüstzeug und direkt anwendbares Wissen vermitteln, um so die Vielfalt, Qualität und Akzeptanz der Weiterbildungsangebote in den Gemeinden kontinuierlich zu steigern.

Das Qualifizierungsprogramm ist modular und flexibel aufgebaut. Es bietet je nach persönlichem Interesse und Bedarf ein breit gefächertes Angebot, das vom eintägigen Kompaktworkshop bis hin zum Certified Program mit akademischem Abschluss an der Donau-Universität Krems reicht. Die AbsolventInnen des „Kommunalen Bildungsmanagements" sollen so in die Lage versetzt werden, die Bildungsarbeit vor Ort aufzuwerten, die AkteurInnen zu vernetzen und in Summe eine nachhaltige und erfolgreiche Bildungsarbeit für alle zu ermöglichen.

Nähere Informationen: Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland, Telefon 07443/866 00, e-mail presse@eisenstrasse.info, www.eisenstrasse.info/lernenderegion bzw. http://www.kommunales-bildungsmanagement.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung