03.10.2011 | 09:07

Eröffnung des neuen Musikheims in Rauchenwarth

Pröll: Signal dafür, die Heimat zu gestalten

"Es ist weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus symptomatisch für das ganze Land, aus Rückschlägen wieder Kraft schöpfen zu können", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am vergangenen Samstag, 1. Oktober, bei der Eröffnung des neuen Musikheims in Rauchenwarth. Das alte Musikheim des 1880 gegründeten Musikvereins Rauchenwarth, einer der ältesten Musikkapellen Niederösterreichs, war im April 2010 abgebrannt.

"Wenn es darauf ankommt, stehen alle im Land Niederösterreich zusammen. Auch die neuesten Arbeitsmarktdaten, nach denen in Niederösterreich die Arbeitslosenrate um 1,2 Prozent weiter sinkt, zeigt, dass jeder seinen Anteil daran hat, dass in Niederösterreich die Uhren offensichtlich anders gehen", betonte Pröll.

Die Errichtung des neuen Musikheims wertete der Landeshauptmann als Signal dafür, selbst Hand anzulegen und die Heimat zu gestalten. "Die Musikkameraden sind die Farbtupfen im Land, sie bilden eine Brücke zwischen den Generationen und leisten Kulturarbeit auf breitester und bester Basis. Einrichtungen wie das neue Musikheim eröffnen zudem die Chance, dass Menschen zusammenkommen und einander Gutes tun", so Pröll abschließend.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung