23.08.2011 | 13:30

27. Internationale Sommergespräche der Waldviertel Akademie

Ab 1. September zum Thema „Gene sind kein Schicksal"

„Gene sind kein Schicksal - wie wir durch unseren Lebensstil das Erbgut überlisten" lautet das Motto der 27. Internationalen Sommergespräche der Waldviertel Akademie von Donnerstag, 1., bis Samstag, 3. September, auf Schloss Weitra. Das dreitägige Forum bringt auch heuer wieder hochkarätige Referenten und Diskussionen für die regionale und überregionale Bevölkerung in das Waldviertel. Die Eröffnung erfolgt am 1. September um 19 Uhr durch Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Zuvor wird der Hormonspezialist Univ.Prof. DDr. Johannes Huber in einem Grundsatzreferat einen Überblick über die Thematik geben. Zum Themenkreis „Der Mensch und seine Gene" werden Univ.Prof. Dr. Peter Kampits, stellvertretender Vorsitzender der Bioethik-Kommission, und der Medizinethiker und Theologe Univ.Prof. DDr. Matthias Beck Stellung beziehen. Auch bei den Themenblöcken „Der Mensch ist, was er isst" (u. a. mit dem Ernährungswissenschafter Univ.Prof. Dr. Ibrahim Elmadfa) und „Glück durch Bewegung" (u. a. mit dem ehemaligen Bahn-Radweltmeister Franz Stocher von Sport.Land.Niederösterreich) dürfen spannende Diskussionen erwartet werden.

Dazu kommen einige neue Programmpunkte wie Workshops zum Thema „Der Geist ist stärker als die Gene" (u. a. mit Burn-Out-Prävention, Schamanismus und Hypnose), eine Filmnacht im Kino Gmünd (u. a. mit Niklas Geyrhalters „Unser täglich Brot") sowie ein Bauernmarkt am Hauptplatz von Weitra.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung