23.08.2011 | 09:23

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Vom Erzählabend auf der Schallaburg bis zum Kabarett in Payerbach

Die Schallaburg lädt am Freitag, 26. August, ab 19 Uhr im Rahmen der Ausstellung „Venedig - Seemacht, Kunst und Karneval" zum Erzählabend „Der italienische Venusberg - Regionale Märchen" von Dena Seidl, umrahmt von italienischem Wein, Snacks und der musikalischen Begleitung durch Gerhard Hajny. Nähere Informationen und Karten unter 02754/6317-0, e-mail office@schallaburg.at und http://www.schallaburg.at/.

Am Freitag, 26., und Samstag, 27. August, spielt die Theatergruppe KulT jeweils ab 20 Uhr in der Alten Hofmühle in Hollabrunn Ray Cooneys Komödie „Außer Kontrolle". Am Sonntag, 28. August, folgt ab 18 Uhr ein Comedy-Abend des Ensembles gemeinsam mit Massimo Rizzo, Elisabeth Lukaseder-Rizzo und Andy Woerz. Der Reinerlös geht an das Forschungsinstitut für krebskranke Kinder im St. Anna Kinderspital. Karten im Stadtsaalbüro Hollabrunn unter 02952/3335-0; nähere Informationen unter e-mail fbh@hollabrunn.gv.at.

In der Kulturbrücke Fratres geht es am Samstag, 27. August, ab 15 Uhr um „Das ‚Grüne Band\': Eine europäische Vision". Nach einem Impulsreferat von Sascha Stipsits über „Grenzen trennen, Natur verbindet" zeigt die Regisseurin Lenka Ovcácková dabei ihren Dokumentarfilm „Landschaft und Erinnerung", anschließend spricht Daniel Mourek darüber, wie die einzelnen Staaten der ökologischen Herausforderung des „Grünen Bandes" begegnen. Nähere Informationen bei der Kulturbrücke Fratres unter 02843/2874, e-mail info@kulturbruecke.com und http://www.kulturbruecke.com/.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, bietet in den nächsten Wochen am Samstag, 27. August, ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 28. August, ab 18 Uhr „A schräge Wiesn am Donaukanal und andere Lieder und Texte von de klanen und großen Leut" von und mit Ewald Polacek, ab Sonntag, 4. September, mit Beginn um 18 Uhr wieder die „Alltagsgeschichten" von Elizabeth T. Spira (Folgetermine: 5. und 9. September ab 20 Uhr, 11. September ab 18 Uhr), am Freitag, 16., und Samstag, 17. September, jeweils ab 20 Uhr „Sigmund war\'s oder: Das hätte uns doch schon bei den Proben auffallen müssen", einen musikalisch-komödiantisch-kabarettistischen Abend mit dem Theater musca musca bzw. am Dienstag, 20. September die Premiere der Komödie „Altweiberfrühling" von Stefan Vögel; Beginn ist um 20 Uhr (Folgetermine: 22. und 23. September ab 20 Uhr, 25. September ab 18 Uhr). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Der Verein KellergassenführerInnen im Weinviertel organisiert am Montag, 29. August, ab 18 Uhr im Himmelbauerkeller in der Untermarkersdorfer Kellertrift gemeinsam mit Agrar Plus einen Vortrag von Dr. Walter Vejchoda über Schlossbleche an Weinviertler Kellertüren samt anschließender Kellergassenführung, Weinkost und Ui-Mundart-Lesung von Ernst Sachs. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Agrar Plus unter 02522/2438, e-mail office.laa@agrarplus.at und www.agrarplus.at/kurse.

Im Rahmen von „ZEITpunktKUNST" lesen Andrea Eckert und Manfred Chobot am Donnerstag, 1. September, ab 18.30 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden Texte von Rahel Varnhagen von Ense und Wiener Kaffeehausliteraten unter dem Titel „Stadt-Land-Mann-Frau. Literarische Porträts bei Wien". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/22 5 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Der Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya beendet seine diesjährige Kabarett-Saison mit „BauernSCHACH" von Thomas Stipsits am Donnerstag, 1. September, bzw. einem gemeinsamen Auftritt der Kabarettladies Nina Hartmann, Anita Zieher & Maria Leeb sowie Susanne Pöchacker mit Ausschnitten aus den jeweiligen Programmen „Gib dem Model Zucker", „Wer weiß was?" und „Sie werden dran glauben müssen" am Freitag, 16. September. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Filmhof Wein4tel unter 0664/506 69 49, e-mail info@filmhof.at und http://www.filmhof.at/.

In Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich startet am Freitag, 2. September, in der originalgetreu rekonstruierten römischen Therme im Archäologischen Park Carnuntum ein außergewöhnliches Theaterprojekt unter der Regie von Karl Baratta: Unter dem Titel „Ich, Marc Aurel, Kaiser und Philosoph" werden die Besucher im Rahmen der NÖ Landesausstellung in die Gedankenwelt des Philosophen auf dem römischen Kaiserthron eingeführt; Beginn ist um 18.30 Uhr. Folgetermine: 16., 17. und 24. September sowie 25. und 31. Oktober, jeweils ab 18.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02163/3377-799, e-mail buchung@noe-landesausstellung.at und http://www.noe-landesausstellung.at/.

Am Freitag, 2. September, um 20 Uhr öffnet erstmals die NÖ Seebühne St. Pölten am Ratzersdorfer See ihre Pforten; gestartet wird mit einer von den Schlossfestspielen Langenlois gestalteten Operetten-Gala unter dem Motto „Es muss was Wunderbares sein". Am Samstag, 3. September, präsentiert ab 20 Uhr Werner Auer, Intendant der Felsenbühne Staatz, ein „Best of Musical", am Sonntag, 4. September, folgt - wiederum ab 20 Uhr - ein „Tag des Tanzes und der Oper" mit dem Europaballett St. Pölten, Ulrike Steinsky und Alois Haselbacher. Am Dienstag, 6. September, dem „Tag der Freude", zeigt die Jugendtheatergruppe Pistatschios der Lernwerkstatt Pottenbrunn mit „Sara, die Prinzessin" (ab 15 Uhr) und „Grüffelo" (ab 17 Uhr) ihr Können, ehe ab 20 Uhr Trackshittaz aufspielt. Nähere Informationen und Karten bei der Tickethotline 0664/88 51 05 70 und http://www.noe-seebuehne.at/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach feiert am Mittwoch, 7. September, um 20.15 Uhr Yasmina Rezas Komödie „Der Gott des Gemetzels" in der Regie von Werner Schneyder Premiere. Gezeigt wird das Stück, in dem eine Prügelei zwischen zwei elfjährigen Kindern zum Ausgangspunkt eines katastrophalen Zusammentreffens für deren Eltern wird, danach von Donnerstag, 8., bis Samstag, 10. September, jeweils ab 20.15 Uhr sowie am Sonntag, 11. September, ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein wird am Donnerstag, 8. September, ab 20 Uhr „WELTERbesteigWACHAU", ein von Michael Stiller und Martin Vogg herausgegebener, literarischer Wanderbegleiter präsentiert; es lesen Clemens Haipl, Julian Schutting, Anna Weidenholzer und Lorenz Langenegger. Am Samstag, 10. September, heißt es dann wieder „Wachau Erlesen": Diesmal liest ab 19 Uhr im Hotel Donauterrasse in Aggsbach Dorf Nora Gomringer, musikalisch begleitet von Walther Soyka und Karl Stirner. Am Freitag, 16. September, geben dann Péter Esterházy und Christoph Ransmayr dem ULNOE die Ehre. Die Veranstaltung „Europäisches Format" im Rahmen der „Europäischen Literaturtage 2011" beginnt um 20 Uhr. Am Samstag, 17. September, folgt noch ab 11 Uhr im ULNOE eine Matinée mit Ateliergast Taras Prochaska aus der Ukraine und Musik von klezmer reloaded. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien kommt es am Freitag, 9. September, ab 19 Uhr zur Preisüberreichung des „H13 2011", des vom Kunstraum ausgeschriebenen Kunstpreises für Performance. Die im Anschluss zu sehende Siegerperformance, „Monument für die unbekannte Revolutionärin" von Dolce & Afghaner, beschäftigt sich mit Erinnerungskultur, Transkulturalität, Migration, Feminismus etc. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls am Freitag, 9. September, sind ab 19.30 Uhr im Museumsgarten des NÖ Museums für Volkskultur in Groß Schweinbarth ausgewählte Sagen und Mythen des Weinviertels mit Mag. Hofmann zu hören. Nähere Informationen beim NÖ Museum für Volkskultur unter 02289/2687 und 2302.

Die Bühne im Hof in St. Pölten startet am Freitag, 9. September, mit dem „Großen NÖ Kabarett- und Comedy-Preis 2011" in die Herbst-Saison: Ab 19 Uhr hat man dabei die Chance, unter dem Titel „Wer zuerst lacht, lacht am besten!" die besten Nachwuchstalente, die sich in vier Vorbewerben durchgesetzt haben, mit ihren jeweiligen Kurzprogrammen zu sehen. Am Freitag, 16. September, ist dann - mit „a life" - Christoph Fälbl erstmals zu Gast in der Bühne im Hof; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Kabarett steht auch am Samstag, 10. September, im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn auf dem Spielplan, wenn Roland Düringer ab 20 Uhr „ICH - Einleben" präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Das Kunstmuseum Waldviertel in Schrems veranstaltet am Samstag, 10. September, ab 19 Uhr einen „Langen Abend im Museums-Cafe": Helmuth Stefan Milletich liest dabei aus seinem Buch „Psalmen", Lydia Dürr, die Illustratorin des Buches, zeigt an diesem Abend ihre Werke unter dem Titel „Ölbilder und Gouachen", Julia Kainz begleitet auf der Violine. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Kunstmuseum Waldviertel unter 02853/72888-0, e-mail info@daskunstmuseum.at und http://www.daskunstmuseum.at/.

In der „babü" in Wolkersdorf präsentiert Werner Brix am Donnerstag, 15. September, ab 20.30 Uhr sein neues Kabarettprogramm „Megaplexx 2 - Die besten Stellungen". Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Das Wiener Neustädter Stadttheater eröffnet die Spielzeit 2011/2012 am Freitag, 16. September, mit der Operette „Wiener Blut" von Johann Strauß in einer Produktion des Operettenfestivals Bad Hall. Erstes Sprechstück ist am Dienstag, 20. September, „Leonce und Lena" von Georg Büchner in einem Gastspiel des Grünen Wagens Wien. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 bzw. 02622/373-910 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Im Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs steht am Freitag, 16. September, ab 20 Uhr mit „Achtung Sendung" eine amüsante Zeitreise durch die Radiogeschichte zwischen 1945 und 1955 mit Wolfgang Wagner und Weinfranz auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Kultur- und Tourismusverein Ostarrichi unter 07475/527 00-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und http://www.ostarrichi-kulturhof.at/.

Mit „Schulz war nur der Franz. Wie kommt der Sessel in die Manteltasche?" bietet der Kultursaal Obersdorf am Samstag, 17. September, ab 16 Uhr clowneskes Schauspiel mit Livemusik für Kinder ab vier Jahren (Konzept und Regie: Franziska Adensamer, Julia Ruthensteiner). Nähere Informationen und Karten beim „forumschlosswolkersdorf" unter 0699/813 05 489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und http://www.forumwolkersdorf.net/.

Schließlich tritt Roland Düringer mit „ICH - Einleben" auch am Dienstag, 20. September, ab 19.30 Uhr in der Ghega-Halle in Payerbach auf. Nähere Informationen und Karten bei der Marktgemeindeamt Payerbach unter 02666/524 23-15 und 0664/383 99 99 bzw. e-mail sabine.halm@payerbach.at und kunstduenger@gmx.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung