22.08.2011 | 09:41

Tipps zum Thema Schimmel

Experten der Energieberatung NÖ informieren

Als Serviceangebot gibt es von den Experten der Energieberatung Niederösterreich über die Telefonhotline 02742/221 44 wochentags von 9 bis 15 Uhr und am Mittwoch von 9 bis 17 Uhr konkrete Tipps zur Entfernung bzw. Vermeidung von Schimmel. Spezielle Publikationen zu diesem Thema, die auf www.energieberatung-noe.at/ratgeber zum kostenlosen Download bereit stehen, geben überdies praxistaugliche Beispiele zu bauphysikalischen Grundlagen wie u. a. zur Vermeidung von schlechten Wärmebrücken beim Niedrigenergiehaus und Wärmebrückenfreiheit beim Passivhaus.

„Ein gesundes Wohnumfeld ist entscheidend für eine hohe Lebensqualität. Besonders Lüften hilft gegen Schimmel, wobei warme Sommerluft mehr Feuchtigkeit enthält als kalte Winterluft", so Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. „Die Fenster tagsüber geschlossen und nachts offen halten, dieser Leitsatz hilft sowohl gegen Schimmel wie auch gegen die sommerliche Überwärmung".

Vor allem in alten oder schlecht isolierten Häusern kommt es oft zu Problemen mit Schimmel, wobei die Ursachen in Baumängeln, schlechten Isolierungen oder im Lüften liegen. Besonders schlechte Wärmebrücken sind die Hauptursache für Probleme mit Schimmelpilz in den Wohnungen. Richtiges und regelmäßiges Stoßlüften hilft gegen Schimmel, aber auch bauliche Maßnahmen wie Dämmen von  Außenwänden können Schimmelbildung verhindern.

Weitere Informationen: Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, e-mail klaus.luif@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung