08.08.2011 | 11:22

Die letzte Premiere beim Theaterfest NÖ und weitere Aufführungen

Von der „West Side Story" in Gars bis zu „Verräterisches Herz" in Mödling

Zusätzlich zur Oper „Carmen" von Georges Bizet wird bei „Opern Air Gars" auf der Burgruine von Gars am Kamp an zwei Tagen auch Musical gespielt: Am Freitag, 12., und am Samstag, 13. August, steht die „West Side Story" von Leonard Bernstein, Stephen Sondheim und Arthur Laurents als Gastspiel des Brünner Musical-Ensembles auf dem Spielplan; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei Opern Air Gars unter 01/319 39 39, e-mail opernair@aon.at und http://www.opernair.at/.

Auch Schloss Poysbrunn setzt nicht nur auf den NÖ Märchensommer mit „Anamey - der Ruf der Indianer", sondern erweitert das Programm durch „Lustpaarkeiten mit Gesang". Bei dieser Mischung aus Kabarett und Kleinkunst kann das Publikum an den Freitagen 12. und 19. August jeweils ab 20.30 Uhr entscheiden, wie es mit einer Beziehung weitergeht; es spielen Nina Blum und Martin Oberhauser. Nähere Informationen und Karten beim Märchensommer-Infotelefon unter 0699/13 44 11 44 und http://www.maerchensommer.at/.

In der Kulturbrücke Fratres geht es am Samstag, 13. August, ab 15 Uhr um „Ziviler Widerstand - Die neue Furcht der Herrschenden". Edouard Jolly hält dabei einen Vortrag über „Die zivilen Naturkatastrophen oder Die Natur des Untergangs", der ägyptische Komponist Hossam Mahmoud spricht über „Die Revolution war lange geplant: So stürzten wir Mubarak - Bericht eines Teilnehmers". Dazu stellt die Kulturbrücke in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Nationalbibliothek „Notwehr gegen Atom-Politik?", einen Nachlass-Text des großen politischen Denkers und Bürgerrechtsaktivisten Günther Anders, vor. Nähere Informationen bei der Kulturbrücke Fratres unter 02843/2874, e-mail info@kulturbruecke.com und http://www.kulturbruecke.com/.

Ebenfalls am Samstag, 13. August, sind ab 19.30 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn die Musikkabarettisten Gloggi & Schicho mit ihrem Programm „Die Gimpel" zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im Thalhof in Reichenau an der Rax, seit heuer Mitglied des Theaterfestes NÖ, stehen am Sonntag, 14. August, ab 19.30 Uhr die „Duineser Elegien" von Rainer Maria Rilke, gelesen von Hannes Gastinger, auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten unter 0664/378 87 25, http://www.helgadavid.at/ und http://www.schnitzlerimthalhof.at/.

Schließlich wird im Theater im Bunker Mödling, ebenfalls einer neuen Spielstätte des Theaterfestes NÖ, am Sonntag, 14. August, erstmals „Verräterisches Herz" gegeben; Beginn ist um 18.30 Uhr. Bei dieser letzten Premiere des diesjährigen Theaterfestes NÖ erwecken im ehemaligen Luftschutzbunker Mödling mehr als 50 SchauspielerInnen Edgar Allan Poes düstere Welt zum Leben. Unter der Regie von Bruno Max präsentiert das „Theater zum Fürchten" damit einmal mehr ein bildgewaltiges, aus mehr als 20 von Poes Geschichten gespeistes Stationentheater. Gespielt wird bis 4. September, jeweils von Donnerstag bis Sonntag; gestaffelte Beginnzeiten von 18.30 bis 21.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim „Theater zum Fürchten" unter 01/544 20 70 und http://www.theaterzumfuerchten.at/. Nähere Informationen und Karten für alle Produktionen des Theaterfestes NÖ auch bei der gemeinsamen Ticket-Line 01/96 0 96-111 und unter http://www.theaterfest-noe.at/, wo zudem die kostenlose Programmbroschüre bestellt werden kann.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung