04.07.2011 | 08:12

LH Pröll nahm Siegerehrung der NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerbe vor

„Beispiel an Freiwilligkeit, Zusammenhalt und Familiensinn"

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm am gestrigen Sonntag die Siegerehrung der 61. NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerbe vor. Austragungsort des landesweiten Leistungsvergleiches der niederösterreichischen Feuerwehren war heuer die Stadtgemeinde Krems, deren Freiwillige Feuerwehr in diesem Jahr das 150-jährige Gründungsjubiläum feiert. Über 10.000 Feuerwehrmänner und -frauen in rund 1.500 Wettkampfgruppen nahmen an den Landesfeuerwehrleistungsbewerben 2011 teil. Neben Landeshauptmann Pröll wohnten der Siegerverkündung u. a. auch der Präsident des NÖ Landtages Ing. Hans Penz, Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Landesrätin Mag. Karin Scheele und Landesfeuerwehrkommandant Josef Buchta bei.

Landeshauptmann Pröll erinnerte in seiner Rede zunächst an das Bestandsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Krems: „Die Wiege des niederösterreichischen Feuerwehrwesens steht in dieser Stadt." Pröll bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden für die erbrachten Leistungen: „Sie alle sind ein leuchtendes Beispiel der Freiwilligkeit, des Zusammenhalts und des Familiensinns in unserem Land."

Den Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber Klasse A gewann die Wettbewerbsgruppe FF Zwingendorf 1 vor FF Dobermannsdorf 1 und FF Johannesberg 1. Den Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze Klasse A gewann die Mannschaft von FF Krenstetten 2 vor FF Zwingendorf 1 und der FF Königsberg. Im Bewerb Silber Klasse B war FF Kottingneusiedl 2 vor FF Grimmenstein-Kirchau 2 und FF Hub-Lehen 2 siegreich. In Bronze Klasse B trug FF Kirnberg 3 vor FF Grimmenstein-Kirchau 2 und FF Otterthal 1 den Sieg davon. Der endgültige Wanderpreis St. Florian ging an die FF Wiesenfeld.

Der Ehrenpreis für die beste Gruppe der Bundesländer im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze Klasse A gewann die FF Wien-Maria-Hilf, in Bronze Klasse B die FF Drassnitzdorf aus Kärnten. Der Ehrenpreis für die beste Gruppe des Auslandes im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze Klasse A ging an die FF Böblingen aus Deutschland.

Im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold war LM Thomas Pfiffer von der FF Pfaffstätten siegreich, den zweiten Platz belegte LM Stefanie Grum von der FF Mistelbach vor BM Ing. Günther Harsch von der FF Gerolding. Den Bewerb um das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen gewann FM Reinhard Preissinger (FF Schrems-Langegg) vor VM Andreas Legler (FF Schönkirchen-Reyersdorf) und FT Ing. Helmut Bürbaum (FF Groß Schweinbarth). Der Beste beim Bewerb um das Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold war BI Gerhard Donabaum von der FF Gossam, der Beste beim Bewerb um das Sprengdienstleistungsabzeichen in Silber war FT Ing. Josef Gratz von der FF Groß Weikersdorf, in Bronze gewann SB Andreas Vanek von der FF Klosterneuburg-Weidling.

Im Vorfeld der Siegerehrung fand ein von der Bürgermeisterin der Stadtgemeinde Krems, Landtagsabgeordneter Inge Rinke, gegebener Empfang statt. Dabei wurde dem Landeshauptmann durch Landesfeuerwehrkommandant Buchta die Florianiplakette verliehen.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung