22.06.2011 | 09:57

Special Olympics in Athen mit Beteiligung aus NÖ

Bohuslav verabschiedete 29 Teilnehmer

Am 25. Juni werden die Special Olympics Weltsommerspiele in Athen feierlich eröffnet. Mit dabei sind auch 24 Sportlerinnen und Sportler sowie fünf Trainer aus Niederösterreich, die vor kurzem von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav am Flughafen Wien-Schwechat verabschiedet wurden: „Sie sollen Botschafter für Niederösterreich sein und für mehr Toleranz und eine bessere Integration von Menschen mit besonderen Bedürfnissen stehen", so Bohuslav. Das niederösterreichische Team wird sich bei den Fußball-, Volleyball- und Reitbewerben beteiligen und nach dem Motto „Lasst mich gewinnen! Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen" um Medaillen mitkämpfen.

An diesen Weltsommerspielen werden insgesamt 7.500 SportlerInnen aus 185 Nationen teilnehmen, die sich in 22 Sportarten messen. Die Reitmannschaft aus Niederösterreich rekrutiert sich aus dem Verein Happiness in Straßhof, die Fußballmannschaft von der Lebenshilfe im Mostviertel und das Volleyballteam vom Sportclub Activity in Pottenstein. Die österreichische Delegation wird aus 144 SportlerInnen sowie 50 TrainerInnen bestehen und an 15 verschiedenen Sportarten teilnehmen.

Vor rund einem Jahr fanden in St. Pölten die Special Olympics Austria mit internationaler Beteiligung statt. Nun gehen die Special Olympics aus Österreich noch ein Stück weiter in die Welt hinaus, um auf die Anliegen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen aufmerksam zu machen.   

„Wir haben in St. Pölten ein Sportfest der ganz besonderen Art erlebt und viele Menschen, die dabei waren, schwärmen noch von den Siegerehrungen und tollen Begegnungen", berichtete Bohuslav. Besonders deshalb, weil diese Spiele nicht nur die sportliche sondern auch die menschliche Dimension betonen. „Es gelingt durch die Special Olympics Menschen mit besonderen Bedürfnissen wieder mehr in die Mitte der Gesellschaft hereinzuholen, ihnen Selbstbewusstsein zu geben und zu mehr Lebensqualität und Freude am Leben zu verhelfen", zeigte sich Bohuslav überzeugt. Abschließend bedankte sich Bohuslav bei allen Organisatoren, Helfern und Sponsoren wie der Firma Würth.

Nähere Informationen: Mag. Florian Aigner, Sportland NÖ, Telefon 0676/812 12199, Büro Landesrätin Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung