16.06.2011 | 10:28

„Gottfried von Einem-Tage 2011"

Ab 17. Juni in Oberdürnbach und Maissau

Zu Ehren des großen österreichischen Komponisten Gottfried von Einem findet alljährlich in Oberdürnbach und Maissau ein kleines, aber feines Musikfest statt, das von der Stadt Maissau und der Einem-Stiftung veranstaltet wird. Auch heuer treffen hier auf Einladung der künstlerischen Leiterin Prof. Dr. Gerda Fröhlich wieder Größen des heimischen und internationalen Musiklebens aufeinander, um von morgen, Freitag, 17., bis Sonntag, 19. Juni, die Musik Gottfried von Einems im Kontext mit anderen großen Komponisten erklingen zu lassen. Zu den Stargästen zählen heuer neben dem Schauspieler und Sänger Max Müller das ungarische Kodály Quartett und der Prager Kammerchor; die heimische Musikerjugend vertritt das ensemble.KONSonanz.WIEN.

Im Festkonzert morgen, Freitag, 17. Juni, ab 19 Uhr in der Kirche zur Hl. Katharina in Oberdürnbach stehen Streichquartette der italienischen Komponisten Giacomo Puccini, Ottorino Respighi und Giuseppe Verdi auf dem Programm, während beim Chorkonzert am Samstag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Maissau Werke von Anton Bruckner und Leoš Janáček zu hören sind.

Die Sonntagsmatinee am 19. Juni ab 11 Uhr in der Kirche zur Hl. Katharina in Oberdürnbach ist der Bläserkammermusik gewidmet. Bereits am Samstag, 18. Juni, bringen Kinder der Musikhauptschule Eggenburg ab 11 Uhr das musikalische Märchen „Der Prinz von Schokoladien" nach „Prinz Chocolat" von Lotte Ingrisch und Gottfried von Einem in einer Inszenierung von Caroline Koczan zur Aufführung.

Abgerundet wird das Programm durch Konzerteinführungen des Musikhistorikers Prof. Dr. Otto Biba sowie Lesungen, Künstlergespräche und gemeinsame Führungen durch die Orte und Landschaften, die Gottfried von Einem zu seinem Lebensraum auserwählt hat.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten unter 0664/878 26 55, e-mail tickets@einem-tage.at und http://www.einem-tage.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung