01.06.2011 | 15:38

Der Juni im Nationalpark Donau-Auen

Workshops, Führungen und Nachtwanderungen

„Mir träumte von einem Garten" nennt sich eine Führung im Schlosspark von Eckartsau, mit welcher der Nationalpark Donau-Auen am Sonntag, 5. Juni, sein Monatsprogramm startet. Ab 15 Uhr kann man dabei sowohl dem Wachsen der Natur als auch der Gestaltungskraft des Menschen auf ganz spezielle Weise begegnen. Am Samstag, 11. Juni, wird dann die Nachtwanderung „Nachtaktiv im Auwald" geboten, die um 20 Uhr beim Hochwasserschutzdamm in Schönau ihren Ausgang nimmt und bei Mondschein und Sternenhimmel zu Käuzen, Rehen, Nachtigallen und Bibern führt.

Bei „Glüh, Glühwürmchen!", einer weiteren Nachtwanderung, dreht sich naturgemäß alles um den Zauber und die Magie der Glühwürmchen. Vor allem für Kinder bietet der märchenhafte Wald dabei an den Samstagen 18. und 25. Juni Raum für eine besondere Entdeckungsreise; Treffpunkt ist jeweils um 21 Uhr am Eingang zum Schlosspark Eckartsau. Zuvor gibt es am Samstag, 18. Juni, ab 10 Uhr im Nationalpark-Zentrum Schloss Orth die Möglichkeit, Au-Pflanzen als Grundlage für Schönheitselixiere kennen zu lernen. Der Workshop „Schönheit aus der Au" beginnt mit einem Au-Spaziergang, bei dem die Zutaten gesammelt werden, ehe sie verarbeitet werden. Die individuell kreierten Schönheitsmittel können auch mit nach Hause genommen werden.

Komplettiert wird das Programm durch das Flussbausymposium „Donaulandschaft gestern und morgen. Referenzzustand - Eingriffe - Entwicklungstendenzen" am Freitag, 17. Juni, ab 14 Uhr im Geozentrum in Wien sowie ein Sommerfest für die ganze Familie im Nationalparkhaus Wien-Lobau am Samstag, 18. Juni, ab 10 Uhr.

Nähere Informationen und Anmeldungen beim Nationalpark Donau-Auen unter 02212/3450, e-mail nationalpark@donauauen.at und http://www.donauauen.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung