26.05.2011 | 10:54

Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya geht in seine achte Sommer-Saison

Ab 28. Mai wird es „Unendlich Komisch"

Die achte Sommer-Saison im Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya wird am Samstag, 28. Mai, mit einem Celtic Irish Open Air eröffnet, bei dem ab 18 Uhr die Bands North & South, Oropax und Celtica - Pipes rock! zu hören sind. Unter dem Motto „Unendlich Komisch" stehen danach bis 16. September über 30 Veranstaltungen mit der Theaterproduktion „Der Pavillon", 17 Filmen, Musikveranstaltungen, Kabarettabenden u. a. auf dem Programm:

So wird Rainhard Fendrich am 1. Juli mit „Meine Zeit" zu Gast sein. Am 9. und 10. Juli gibt es ein Nepal-Benefiz-Festival mit traditioneller nepalesischer Küche, einer Vernissage des portugiesischen Künstlers Michael Mahesh Schallhart, musikalischen Darbietungen etc. Am 12. Juli führt die „Asparner Märchenkiste" von Gudrun Zawrel-Eberlein erstmals Kinder in Traum- und Fantasiewelten ein (weitere Termine: 9. und 16. August). Am 4. September werden sich prominente Köche mit Gerichten aus der „Westernküche" in den Dienst eines karitativen Projektes stellen, umrahmt wird das Country Familienfest durch adäquate Musik, Linedancegrupppen und ein umfangreiches Kinderprogramm.

Die Kabarett-Saison startet am 17. Juni mit Gregor Seberg und „Oh, du mein Österreich?!", es folgen Heilbutt & Rosen mit „Chromosomensatz XY ungelöst" am 8. Juli, Wolfgang Böck und Brigitte Neumeister mit „Gulasch mit Himbeersaft" am 18. Juli sowie Thomas Stipsits mit „Bauernschach" am 1. September. Zum Abschluss am 16. September präsentieren die vier Kabarettistinnen Nina Hartmann, Anita Zieher, Maria Leeb und Susanne Pöchacker Ausschnitte aus ihren jeweiligen Programmen.

Die Cineasten-Saison in Asparn an der Zaya umfasst vom 3. Juli bis 16. August insgesamt 17 Filme, die ebenfalls dem diesjährigen Leitthema „Unendlich Komisch" entsprechen. Zu den Highlights zählen u. a. „Hasch mich, ich bin der Mörder!" (3. Juli), die Filmversion der heurigen Theaterfest-Produktion, „Die unabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott" (6. Juli) und „The King\'s Speech" (11. August). Auch Kinderfilme werden wieder zu sehen sein, z. B. „Gullivers Reisen" am 12. Juli oder „Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan" am 9. August.

Im Filmhof-Theater im ehemaligen Holzstadl wird heuer ab 2. August „Der Pavillon" von Alec Coppel gezeigt. Im Film „Hasch mich, ich bin der Mörder" aus dem Jahr 1971 stand Louis de Funès im Zentrum der turbulenten, an vielerlei Widrigkeiten scheiternden Leichenbeseitigung. In Asparn an der Zaya treten unter der Regie von Vicki Schubert bis 27. August Erich Schleyer, Maxi Blaha, Erika Mottl, Olivier Lendl, Michael Rosenberg, Christian Deix, Michaela Kaspar, Gottfried Neuner und Horst von Rothmar auf.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Filmhof Wein4tel unter 0664/506 69 49, e-mail info@filmhof.at und http://www.filmhof.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung