21.04.2011 | 11:00

„Welttag des Buches" am 23. April

Sobotka: Lesen ist Bildung - in jedem Alter

„Lesen zählt zu den wichtigsten Kulturtechniken unserer Gesellschaft und gewinnt gerade im Zeitalter neuer medialer Entwicklungen zunehmend an Bedeutung. Lesen ist Bildung - in jedem Alter", betont Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka anlässlich des diesjährigen „Welttages des Buches", der kommenden Samstag, 23. April, gefeiert wird.

Im Land Niederösterreich spielt das Thema Lesen eine große Rolle. Insbesondere bemüht man sich um die Förderung der Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen und darum, das Bewusstsein der Bevölkerung auf die Bedeutung des Lesens zu lenken. Die Stärkung der Lesekompetenz als Schlüsselqualifikation steht neben der Förderung der Leselust im Vordergrund. Ein wichtiges Instrument ist hierbei „Zeit Punkt Lesen" bzw. dessen einzelne Projekte. Zu diesen gehören die „Lesedocks", Lesestationen in den Kinder- und Jugendabteilungen der NÖ Landeskliniken, die „Stilblüten", die literarische Orientierung im Waldirrgarten der „Garten Tulln" bieten, oder auch „Achtung, fertig, lies! Das Lesepuzzle."

„Zeit Punkt Lesen" wurde von Landeshauptmann-Stellvertreter Sobotka ins Leben gerufen und ist bei der NÖ Landesakademie angesiedelt. „Durch das Lesen eröffnet sich uns die Erfahrungswelt der Fantasie und es ist deswegen auch von unermesslichem Wert", hält der Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, Dr. Christian Milota, fest.

Laut media control GfK International kann der österreichische Buchhandel mit einem Umsatzplus von 1,8 Prozent zufrieden auf das vergangene Jahr zurückblicken. Besonders gut verkauften sich 2010 Sachbücher. Die Kinder- und Jugendliteratur war dagegen 2009 - mit einem Plus von 16,6 Prozent - der Umsatzbringer.

Ins Leben gerufen wurde der „Welttag des Buches" im Jahre 1995 von der UNESCO. Ursprünglich stammt die Idee eines Festtages für das Buch aus Katalonien (Nordspanien). Dort werden am 23. April - dem Fest des Landespatrons St. Jordi - in allen Buchhandlungen des Landes Rosen verschenkt.

Nähere Informationen: Büro LHStv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at bzw. NÖ Landesakademie, Mag. Christina Zöch, Telefon 02742/294-17433, e-mail christina.zoech@noe-lak.at, http://www.zeitpunktlesen.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung