14.04.2011 | 11:12

NÖ Landwirte wichtige Lieferanten für Ostertisch

Pernkopf: Stehen für Qualität, Regionalität und Klimaschutz

Niederösterreichs Landwirte zählen auch heuer wieder zu den wichtigsten Lieferanten für den Ostertisch: Von den rund 50 Millionen Eiern, die zu Ostern verkauft werden, stammt rund ein Drittel aus Niederösterreich. Auch die niederösterreichischen Schweinebauern und Schafbauern sind österreichweit wichtige Lieferanten für frisches Schweinefleisch bzw. Lammfleisch, das zu Ostern besonders beliebt ist. Das „NÖ Lammfleisch-frisch" ist eine geschützte Spitzenmarke und in den wichtigsten Lebensmittelketten erhältlich. Auch nach Kitzen besteht heuer große Nachfrage: Laut dem NÖ Landeszuchtverband für Schafe und Ziegen wurden noch nie so viele Kitze an den Handel geliefert.   

„Die bevorstehenden Osterfeiertage sind der ideale Anlass, um mit Ostereiern aus alternativen Haltungsformen ein Zeichen zu setzen", so Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. 350 Betriebe mit insgesamt 1,8 Millionen Legehennen sorgen in Niederösterreich dafür, dass der Großteil des Eierbedarfes selbst abgedeckt werden kann. Das Land bekennt sich zudem zur tierfreundlichen Boden- und Freilandhaltung. Das AMA-Gütesiegel und die so genannte „Einzeleikennzeichnung" mit einem Stempel für jedes Ei informieren die Konsumenten darüber, ob das Ei aus österreichischer Herkunft ist, führt der Landesrat weiter aus. „Wer beim Kauf darauf achtet, dass die Eier aus der Region und aus artgerechter Haltung stammen, stärkt die regionale Wirtschaft und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klima- und Tierschutz. Überdies sorgen Nahrungsmittel aus der Region für Wertschöpfung und Arbeitsplätze."

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, NÖ Landwirtschaftskammer, Telefon 050259, http://www.lk-noe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung