18.03.2011 | 15:11

LH-Stv. Sobotka: NÖ ist Vorreiter im Bereich medizinischer Qualität

„Peer Review"-Verfahren soll Qualität an NÖ Landeskliniken weiter steigern

Seit 2009 werden in Niederösterreich an den Landeskliniken über insgesamt 95 Qualitätsindikatoren Qualitätsmessungen vorgenommen, Mitte 2010 wurde das Handbuch „Medizinische Qualitätsindikatoren" veröffentlicht, um auch den anderen Bundesländern diese Art der Qualitätsmessung zu ermöglichen. Nun nahmen in diesem Zusammenhang erstmals 20 Primare aus den NÖ Landeskliniken an so genannten „Peer Review"-Schulungen teil, um das „Peer Review"-Verfahren kennen zu lernen. Dieses Verfahren soll künftig zu Anwendung kommen, wenn Ergebnisse aus der Messung der Qualitätsindikatoren außerhalb des vorgegebenen Zielbereiches liegen. Diese Auffälligkeiten sollen dann von den ExpertInnen analysiert werden, um festzustellen, wo Verbesserungspotenzial besteht.

„Die laufende Optimierung der Qualität an den 27 Klinikstandorten ist für die NÖ Landeskliniken-Holding von größter Bedeutung. Mit der Einführung der ‚Peer Review\'-Schulungen ist Niederösterreich einmal mehr Vorreiter im Bereich der medizinischen Qualität", betont im Hinblick auf die Neuerung im Bereich Qualitätssicherung an den NÖ Landesklinken Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Die 20 Primarärzte, die an den Schulungen teilgenommen haben, gehören den unterschiedlichsten Fachgebieten an. Sie wurden in einer speziellen Schulung mit der strukturierten Vorgehensweise des gesamten Verfahrens - von der Themenauswahl bis zum Abschlussgespräch - vertraut gemacht. Bei den „Peer Reviews" erfolgt im ersten Schritt stets eine Selbstanalyse durch die AbteilungsleiterInnen vor Ort und anschließend eine Fremdanalyse, die von zweien der geschulten „Peer Reviewer" durchgeführt wird. Im Abschlussgespräch werden die Ergebnisse besprochen und Verbesserungsmaßnahmen festgelegt. Unterstützt wird die NÖ Landeskliniken-Holding in diesem Zusammenhang von Mitgliedern der „Initiative Qualitätsmedizin", die in Deutschland bereits seit einigen Jahren vergleichbare „Peer Reviews" durchführt.

Nähere Informationen: NÖ Landeskliniken-Holding, Mag. Bernhard Jany, Telefon 02742/313 813-184, e-mail bernhard.jany@holding.lknoe.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung