02.03.2011 | 11:11

„Selection 2011" präsentiert NÖ Kulturjahr

LH Pröll: Niederösterreich hat für jeden Geschmack etwas zu bieten

„Ein vielversprechendes Kulturjahr liegt vor uns. Das Programm ‚Selection 2011\' bietet eine Übersicht über die facettenreiche Sammlung an hochkarätigen Kulturangeboten. Von der NÖ Landesausstellung im Römerland Carnuntum über die Vielfalt des Theaterfestes bis hin zu den internationalen Musikstars in Grafenegg - Niederösterreich hat für jeden Geschmack etwas zu bieten", meint Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zu der soeben erschienenen NÖ Kulturprogrammbroschüre „Selection 2011".

Untergliedert ist die von der Abteilung Kultur und Wissenschaft beim Amt der NÖ Landesregierung herausgegebene Publikation in die Bereiche Musik, Theater, zeitgenössische bildende Kunst und Geschichte. Ergänzt werden diese Sparten durch das Thema Kulturvermittlung (bei der NÖ Landesausstellung, im Landesmuseum, auf der Schallaburg etc.) sowie einige Highlights zum Genießen in Niederösterreich von den Top-Ausflugszielen bis zur NÖ Wirtshauskultur.

Auf höchstem Niveau musiziert wird heuer beim Musik-Sommer und beim Musik-Festival in Grafenegg (ab 16. Juni bzw. 18. August) sowie bei der Loisiarte in Langenlois, die sich diesmal - ab 24. März - den vier Himmelsrichtungen widmet. Stellvertretend für die breite Palette an weiteren Musikveranstaltungen im ganzen Land geht die „Selection 2011" genauer auf den Klangraum Krems mit „Imago Dei" u. a. (ab 2. April), das Donaufestival (ab 28. April) und das Weltmusik-Festival „Glatt & verkehrt" (ab 9. Juli) ein.

Die Sparte Bühnenkunst verspricht spektakuläre Aufführungen im Landestheater Niederösterreich (nächste Premiere am 5. März mit Fjodor Dostojewskis „Der Spieler") und im Festspielhaus St. Pölten (am 19. März tanzt das Royal Ballet of Flanders „Impressing the Czar"). Das Theaterfest Niederösterreich umfasst heuer ab Ende Juni rund 20 renommierte Spielorte zwischen Baden und Litschau, Altenburg und Berndorf. Außergewöhnliches gibt es jedes Jahr auch bei Art Carnuntum zu sehen.

Carnuntum ist neben Bad Deutsch-Altenburg und Hainburg auch einer der Schauplätze der diesjährigen Landesausstellung „Erobern - Entdecken - Erleben im Römerland Carnuntum" (ab 16. April). Bereits zuvor, am 26. März, öffnet die Schallaburg ihre Tore für die Schau „Venedig. Seemacht, Kunst und Karneval". Ebenfalls in der Rubrik Geschichte präsentiert die „Selection 2011" das Museumszentrum Mistelbach (ab 2. April regiert hier der „Hexen.Zauber") und das Museumsdorf Niedersulz (Saisonstart am 23. April).

Der Streifzug durch die zeitgenössische bildende Kunst führt vom Landesmuseum Niederösterreich in St. Pölten (demnächst „Kraut & Rüben. Menschen und ihre Kulturpflanzen" ab 20. März) über die Kunstmeile Krems mit Kunsthalle, Factory, Forum Frohner, Kunstraum Stein und Karikaturmuseum bis zum Kunstraum Niederösterreich in Wien sowie weiteren Hotspots der „Lower Austria Contemporary".

Die Broschüre gibt es kostenlos unter e-mail post.k1@noel.gv.at; nähere Informationen bei der Abteilung Kultur und Wissenschaft beim Amt der NÖ Landesregierung unter 02742/9005-13006, Mag. Alexandre Tischer.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung