21.02.2011 | 10:32

LH Pröll begrüßt Vorschlag für Radhelm-Pflicht bei Kindern

NÖ hat bereits teilweise Radhelm-Pflicht eingeführt

„Niederösterreich war Trendsetter bei der Radhelm-Pflicht für Kinder. Schon im Herbst 2009 haben wir in Niederösterreich im Rahmen des NÖ Sportgesetzes eine Helmpflicht für alle Radfahrer bis 15 Jahre beim Radfahren im freien Gelände eingeführt", so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Daher begrüße er den Vorschlag von Verkehrsministerin Doris Bures zur Einführung einer Radhelm-Pflicht für Kinder, denn „Radhelme können viele schwere Verletzungen verhindern oder zumindest mildern", so der Landeshauptmann. „Niederösterreich war führend bei der Einführung der Skihelmpflicht für bis 15-Jährige. Und auch bei der Radhelm-Pflicht haben wir schon vor einiger Zeit einen ersten Schritt gesetzt. Im Interesse der Sicherheit und Gesundheit unserer Kinder und Jugendlichen ist es höchst an der Zeit, wenn nun auf Bundesebene der nächste Schritt folgen könnte", so Pröll.

Um das Tragen von Radhelmen zu unterstützen, läuft in Niederösterreich seit 1996 eine Radhelm-Aktion, bei der Radhelme kostengünstig den Familien angeboten werden. „Seit Beginn der Aktion 1996 haben wir schon über 150.000 Radhelme ausgegeben", so Pröll. Radhelme sind unter http://www.noe.achtung.at/ zum Preis von 6 Euro zu bestellen.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung