16.02.2011 | 14:03

In vielen Regionen Glättebildung

NÖ Straßendienst mit sämtlichen Streufahrzeugen im Einsatz

Nieselregen bei Temperaturen zwischen etwa - 4 Grad und - 1 Grad haben in den vergangenen Stunden im Weinviertel, im östlichen Waldviertel sowie im Raum Tulln und in Teilen des Industrieviertels zu Glättebildung auf den Fahrbahnen geführt. Seit den frühen Morgenstunden sind sämtliche Streufahrzeuge der Straßenmeistereien in den betroffenen Gebieten im Einsatz. In den derzeit trockenen Regionen werden vorbeugend Streueinsätze mit Auftausalz gefahren, da auch hier mit akuter Glättebildung durch kurzfristig einsetzenden Nieselregen gerechnet wird. Rund 900 Bedienstete des NÖ Straßendienstes sind derzeit auf dem 14.000 Kilometer langen Landesstraßennetz damit beschäftigt, die Straßenglätte zu entschärfen. Auch am Donnerstag, 17. Februar, ist wieder mit Glatteis auf den Straßen zu rechnen. Derzeit sind alle Salzlager in den 58 niederösterreichischen Straßenmeistereien ausreichend befüllt.

In diesem Zusammenhang empfehlen die Experten des NÖ Straßendienstes die Geschwindigkeit an die winterlichen Straßenverhältnisse anzupassen, entsprechende Sicherheitsabstände einzuhalten sowie auf eine qualitativ hochwertige Winterausrüstung beim Auto zu achten.  

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Telefon 02742/9005-60260, e-mail winterdienststelle@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung