07.02.2011 | 11:51

Theater, Musical, Kabarett, Lesungen und Buchpräsentationen

Vom Kunstraum NOE bis zum Schwechater Satirefestival

Im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien wird am Donnerstag, 10. Februar, ab 19 Uhr das Buch „Performing Memory" (ISBN 978-3-9502934-1-8) vorgestellt, das die Ergebnisse des im Herbst durchgeführten, gleichnamigen internationalen Symposiums zusammenfasst. Die Beiträge stammen von Christiane Krejs, Julia Kläring, Virginie Bobin, Carola Dertnig, Alice Maude-Roxby, Andrea Salzmann, Barbara Matijevi, Guiseppe Chico, Bojana Cveji u. a. Nähere Informationen und Bestellungen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls am Donnerstag, 10. Februar, wird ab 18 Uhr im Österreichischen Museum für Volkskunde in Wien im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Heilige in Europa. Kult und Politik" das Buch „Alle heiligen Zeiten" präsentiert. Die Publikation der Volkskultur Niederösterreich bietet eine Darstellung speziell jener Heiligen, die für das Land Niederösterreich von Bedeutung sind. Autorin Helga Maria Wolf hat dafür 28 Heilige porträtiert sowie deren Lebensgeschichten und gegenwärtigen Stellenwert beschrieben; illustriert ist das Buch mit Hinterglasbildern von Johann Pum. Auf einer beiliegenden CD sind zu einzelnen Heiligen geistliche Lieder aus den Singtraditionen Niederösterreichs zu hören. Nähere Informationen bei der Volkskultur Niederösterreich unter 02732/850 15, e-mail office@volkskulturnoe.at und http://www.volkskulturnoe.at/.

Im Cinema Paradiso in St. Pölten warten Lyriker Mario Kern und das Ensemble Traumfänger am Donnerstag, 10. Februar, ab 20.15 Uhr im Rahmen des Kultur-Projektes „NachtTag" mit sinnreicher Lyrik und traumhafter Musik auf. Am Freitag, 11. Februar, ist dann ab 21 Uhr Austrofred mit seinem fiktiven Mozart-Briefwechsel „Du kannst Dir Deine Zauberflöte in den Arsch schieben" zu Gast im St. Pöltner Programmkino. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Am Freitag, 11. Februar, lädt das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) ab 20 Uhr zu einem „Ukrainischen Abend" in das Weinhaus Kirschbaum in Langenlois: Die Ukrainerin Tanja Maljartschuk liest dabei aus ihrem Band „Neunprozentiger Haushaltsessig", dazu spielt die Gruppe Kohelet 3 auf. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

„Nein, ich will keinen Seniorenteller!" nennt sich eine szenische Lesung mit Chris Lohner am Samstag, 12. Februar, ab 20 Uhr im Musikheim Guntramsdorf. In Szene gesetzt wurde der Text von Virginia Ironside durch Uli Brée und Fritz von Friedl. Karten unter 02236/535 01; nähere Informationen unter 0699/19 13 14 11 und e-mail office@gamuekl.org.

Im Archiv der Literarischen Gesellschaft Mödling beschäftigt sich die Reihe „Friedl Jary: Aus dem alten Burgtheater" am Samstag, 12. Februar, ab 16 Uhr mit Theo Lingen. Nähere Informationen bei der Kultur-Hotline Mödling unter 0664/152 52 10 und http://www.moedling.at/.

In der Resonanzbühne Artefakt in Mistelbach tritt am Samstag, 12. Februar, ab 21 Uhr Tanja Ghetta auf. Das Solokabarett „Eingefädelt" folgt dem Lebenslauf einer Frau, die schon im Geburtskanal wusste, dass sie ein großer Skistar werden wird, dabei allerdings so schlecht ist, dass sie aus Tirol auswandern muss. Nähere Informationen und Karten bei der Kunst- und Kulturplattform Artefakt unter 0680/218 50 90, e-mail team@artefakt-kultur.at und http://www.artefakt-kultur.at/.

Kabarett gibt es am Samstag, 12. Februar, auch im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn: Klaus Eckel präsentiert in „Alles Bestens, aber..." eine Liebeserklärung an die Unzufriedenheit (Regie: Charly Rabanser). Am Dienstag, 15., und Donnerstag, 17. Februar, blickt dann Thomas Maurer in seinem Kabarett-Best-of „Thomas Mauer probt" auf 22 Bühnenjahre zurück. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

An der Bühne Baden feiert am Samstag, 12. Februar, ab 19.30 Uhr das Musical „Annie Get Your Gun" von Irving Berlin, Herbert und Dorothy Fields Premiere. In Szene gesetzt wurde das Stück mit seinen Hits „There\'s No Business Like Show Business" oder „Anything You Can Do, I Can Do Better" von Attila E. Láng. Folgetermine: 18. und 26. Februar, 5., 12., 17., 18., 24. und 26. März jeweils ab 19.30 Uhr, 13. Februar sowie 6. und 13. März jeweils ab 15 Uhr bzw. 27. März ab 10.30 Uhr. Am Dienstag, 15., und Mittwoch, 16. Februar, ist dann jeweils ab 19.30 Uhr das Landestheater Niederösterreich zu Gast in Baden und zeigt Friedrich Schillers dramatisches Gedicht „Don Carlos, Infant von Spanien" in der Regie von Silvia Armbruster. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Humorvolles aus dem Mostviertel liest Erich Stöger am Montag, 14. Februar, ab 19.30 Uhr im Rathaus Scheibbs, begleitet wird der „Buachabauer" dabei von der Sengstzwicklfrau´ntog-Musi. Karten beim Katholischen Bildungswerk Scheibbs unter 07482/421 90; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Scheibbs unter 07482/425 11-63, Bernhard Hofecker, http://www.scheibbs.gv.at/.

Schließlich wird am Dienstag, 15., und Mittwoch, 16. Februar, jeweils ab 20 Uhr im Theater Forum Schwechat das diesjährige Schwechater Satirefestival mit „Spare Grips", dem 30. Programm der Brennesseln, fortgesetzt. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com, http://www.forumschwechat.com/ und http://www.satirefestival.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung