04.01.2011 | 10:22

Jänner-Programm im Cinema Paradiso in St. Pölten

Schulfilmwoche, „Nacht der Programmkinos", „Film, Wein + Genuss" und mehr

Gewohnt vielfältig und reichhaltig präsentiert sich das Live-Programm des Monats Jänner im St. Pöltner Programmkino Cinema Paradiso: Felix Mitterer und Hannes Thanheiser wiederholen aufgrund des großen Erfolges am 13. Jänner ihr Programm mit Lesung und Akkordeon-Musik. In der „Nacht der Programmkinos" zeigt das Cinema Paradiso dann am 14. Jänner bei freiem Eintritt Kult-Filme und außergewöhnliche österreichische Produktionen. Am 15. Jänner geht es mit einem „Cinema Breakfastfilm" und der Live-Vertonung von Kurzfilmklassikern von Laurel & Hardy durch Stummfilmpianist Gerhard Gruber weiter.

Mit Filmen, die neue Einblicke in die Produktion von Nahrungsmitteln geben, widmet sich der 24. Jänner dem Schwerpunkt Landwirtschaft: Zur Österreich-Premiere von „Good Food, Bad Food" sowie zu „La Terra(e)Strema" diskutieren ExpertInnen am Podium; auch „Food, Inc." blickt hinter das Milliardengeschäft mit Lebensmitteln. Mit „Film, Wein + Genuss" werden in Folge ab 25. Jänner jeden letzten Dienstag im Monat ein neuer Top-Film, dazu passende Weine und kulinarische Leckerbissen aus Niederösterreich kredenzt. Am 27. Jänner schließlich gastiert noch die Soul- und Funk-Lady Dorretta Carter samt achtköpfiger Band im Cinema Paradiso.

Im regulären Filmprogramm ist ab 7. Jänner „Somewhere" von Sofia Coppola zu sehen. In der Komödie „We Want Sex" erzählt Nigel Cole ab 14. Jänner die Geschichte vom großen Frauenstreik in den sechziger Jahren in England, am 16. Jänner gibt es dazu eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Equal Pay - Gleiches Geld für gleiche Arbeit?". „Vielleicht in einem anderen Leben" nach einem Theaterstück von Silke Hassler und Peter Turrini bringt ab 17. Jänner ein verdrängtes Stück Zeitgeschichte auf die Leinwand; zur Österreich-Premiere kommen u. a. Regisseurin Elisabeth Scharang und die SchauspielerInnen Ursula Strauss und Johannes Krisch.

Als Oscar-Favorit gilt der Tanz-Thriller „Black Swan" mit Nathalie Portman als Primaballerina (ab 21. Jänner), in „Another Year" liefert Mike Leigh eine humorvolle Ode an das Älterwerden und die Leichtigkeit des Seins (ab 25. Jänner). Weiter im Programm sind die britische Komödie „Immer Drama um Tamara" von Stephen Frears und „Banksy - Exit through the gift shop", eine Satire über die Kunst- und Graffiti-Szene. Zudem zeigt das Cinema Paradiso noch im Rahmen der Schulfilmwoche „en français" fünf Filme in französischer Originalsprache.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00 und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung