13.12.2010 | 11:44

Niederösterreichs Skigebiete locken mit familienfreundlichen Preisen

Aktuelle Studie der Zeitschrift „Konsument"

Niederösterreichs Skigebiete zeichnen sich durch besonders familienfreundliche Preise aus. Das geht aus einer aktuellen Studie der Zeitschrift „Konsument" hervor, die Angebote und Liftpreise von 80 Skigebieten in Österreich erhoben und miteinander verglichen hat. Herausgefiltert wurden jene Skigebiete, die Sechs-Tage-Skipässe zu preiswerten Familienpaketen schnüren. Als Ausgangsbasis der Berechnung wurde eine vierköpfige Familie herangezogen, die aus zwei Erwachsenen, einem 16-jährigen Jugendlichen und einem 9-jährigen Kind besteht.

Besonders günstig Skifahren können Familien demnach bei den Königsberg-Liften bei Hollenstein an der Ybbs im Mostviertel. Nur 300 Euro kostet hier ein Familienpaket mit Sechs-Tages-Karten. Urlaubern werden hier 14 Pistenkilometer, ein Funpark-Areal, Buckel- und Carvingpisten sowie abseits der Abfahrten eine Langlaufloipe und ein Eislaufplatz geboten. Im österreichweiten Vergleich haben die Königsberg-Lifte das drittgünstigste Angebot überhaupt.

Unter den 80 von „Konsument" getesteten Familien-Skigebieten punkten in Niederösterreich auch noch die an der Landesgrenze zu Oberösterreich gelegene Forsteralm mit 330 Euro für eine vierköpfige Familie mit Sechs-Tages-Karten, der Unterberg bei Pernitz mit 378 Euro sowie die Skigebiete Mitterbach am Erlaufsee mit 424 Euro und Lackenhof am Ötscher mit 429 Euro. Auf dem Hochkar bezahlen Familien für ein sechstägiges Skivergnügen 436 Euro, in Mönichkirchen-Mariensee 441 Euro und in St. Corona am Wechsel 446 Euro. Am Zauberberg Semmering kostet ein Familienpaket inklusive Flutlichtpiste mit Sechs-Tages-Karten 500 Euro.

Nähere Informationen: http://www.konsument.at/, http://www.niederoesterreich.at/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung