01.12.2010 | 00:14

Ballsport wird in Volksschulen ausgeweitet

Bohuslav: „Immer am Ball" soll zu mehr Bewegung motivieren

Von einer „einzigartigen Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, zu mehr Sport und Bewegung zu kommen", sprach Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, als sie heute, Mittwoch, 1. Dezember, in der Volksschule Waltersdorferstraße in Baden ein neues Sport- und Bewegungsprojekt für 20 Volksschulen in 12 niederösterreichischen Gemeinden vorstellte. Das Angebot umfasst einen „Mitmachpass" für die angebotenen Sportarten Basketball, Handball, Tennis, Tischtennis und Volleyball, eine Elterninformation, Sporteinheiten in den Volksschulen zum Vorstellen der Ballsportarten, Schnupperstunden für die Kinder in Sportvereinen sowie ein von der Schule organisiertes Sportfest.  

„Es ist dem Land Niederösterreich ein großes Anliegen, mehr Kinder für den Sport zu begeistern", sagte Bohuslav. Bei der Aktion „Immer am Ball" gehe es darum, die Kinder sportmotorisch soweit voran zu bringen, dass sie Freude an der Bewegung haben. „Zudem will das Land Niederösterreich mit dieser Initiative die Schulen mit den Sportvereinen vernetzen, da die vielen sportlichen Aktivitäten im Unterricht nur dann nachhaltigen Erfolg haben, wenn die Kinder auch an den Nachmittagen, an den Wochenenden bzw. während der Freizeit Sport ausüben. Sportliche Betätigung und Bewegung sollen in den Tagesablauf der Jugendlichen eingebaut werden und so selbstverständlich sein wie das tägliche Zähneputzen", führte die Landesrätin weiter aus.

In Niederösterreich gebe es eine große Bandbreite an Ballsportarten, und „Immer am Ball" habe die Aufgabe, den Kindern die Faszination der einzelnen Sportarten zu vermitteln und damit neben Eltern auch Volksschullehrer für diese Sportarten zu begeistern. Eine Expertengruppe rund um Alexander Antonitsch, Werner Schlager und Sportwissenschafter Werner Schwarz habe für die Initiative „Immer am Ball" ein Konzept erarbeitet, wie Bewegung und Sport regelmäßiger und selbstverständlicher Bestandteil in den Volksschulen werden, meinte Bohuslav.  Genauso wichtig sei es aber , bei „Immer am Ball" den Teamgeist und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder zu fördern, und die im Leben so wichtige Fähigkeit zu erlernen, Niederlagen gemeinsam zu verkraften, und für Fehler der Teamkollegen einzustehen, so Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen: Sportland Niederösterreich, Mag. Florian Aigner, Telefon 0676/812-12199, e-mail florian.aigner@noel.gv.at, Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 0676/812-12026.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung