25.11.2010 | 09:50

50 Jahre Kulturpreise Niederösterreich

Gala am 26. November im Festspielhaus St. Pölten mit LH Pröll

Seit dem Jahr 1960 vergibt das Land Niederösterreich jährlich Kulturpreise. Aus diesem Anlass wird heuer im Rahmen einer Gala neben den üblichen Kulturpreisen einmalig auch ein Jubiläumspreis vergeben. Darüber hinaus erscheint eine Festschrift zu 50 Jahren Kulturpreise, die an diesem Abend präsentiert wird.

Die Kulturpreisgala 2010 geht morgen, Freitag, 26. November, ab 19 Uhr im Festspielhaus St. Pölten über die Bühne. In heuer insgesamt acht Sparten - bildende Kunst, Literatur, Architektur, Medienkunst (Sparte Spielfilm), Kunst im öffentlichen Raum (Sonderpreis 2010), Musik, Volkskultur und Kulturinitiativen sowie als Jubiläumspreis für Innovation und Forschung in Museen Niederösterreichs - werden dabei je ein Würdigungspreis (dotiert mit jeweils 11.000 Euro) und zwei Anerkennungspreise (dotiert mit jeweils 4.000 Euro) durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreicht.

Folgende Preisträger wurden ermittelt:

Bildende Kunst: Dr. Franziska Weinberger und Prof. Lois Weinberger (Würdigungspreis) sowie MMag. Katarina Matiasek (Anerkennungspreis) und Mag. Nikola Hansalik (Anerkennungspreis),

Literatur: Gerhard Jaschke (Würdigungspreis) sowie Regina Hilber (Anerkennungspreis) und Mag. Ewald Baringer (Anerkennungspreis),

Architektur: Mag. Walter Stelzhammer (Würdigungspreis) sowie Mag. Gabu Heindl (Anerkennungspreis) und Arquitectos ZT KEG (Anerkennungspreis),

Medienkunst (Sparte Spielfilm): Wolfgang Murnberger (Würdigungspreis) sowie Jessica Hausner (Anerkennungspreis) und Mag. Michael Kitzberger (Anerkennungspreis),

Kunst im öffentlichen Raum - Sonderpreis 2010: Mag. Iris Andraschek und Mag. Hubert Lobnig (Würdigungspreis) sowie Mag. Regula Dettwiler (Anerkennungspreis) und Michael Kienzer (Anerkennungspreis),

Musik: Otto Kargl (Würdigungspreis) sowie MMMag. Sonja Huber (Anerkennungspreis) und ao. Univ.Prof. Harry Sokal (Anerkennungspreis),

Volkskultur und Kulturinitiativen: Helga Hofer, Dr. Anton Hofer (Würdigungspreis) sowie funkundküste - Institut für künstlerische Ausdrucksweisen (Anerkennungspreis) und die Eibesthaler Passion (Anerkennungspreis),

Innovation und Forschung in Museen Niederösterreichs - Jubiläumspreis 2010: Univ.Prof. i. R. DI Dr. Dr.Ing. h.c. Albert Hackl (Würdigungspreis) sowie das Museum Hohenau an der March (Anerkennungspreis) und die Krahuletz-Gesellschaft Eggenburg (Anerkennungspreis).

In kurzen, vom ORF Landesstudio NÖ erstellten Videoporträts werden die Preisträgerinnen und Preisträger vorgestellt; musikalisch gestaltet wird die Gala vom Jugendsinfonieorchester Niederösterreich und Global.Kryner. Die Gastrede hält der Unternehmer und Gründer der Sammlung Essl, Prof. Karlheinz Essl.

Nähere Informationen beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-811, Mag. (FH) Katharina Salzgeber, e-mail katharina.salzgeber@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung