16.11.2010 | 13:36

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Vom Stadttheater Mödling bis zum Veranstaltungszentrum Stockerau

Im Stadttheater Mödling ist ab heute, Dienstag, 16. November, eine weitere Aufführungsserie der österreichischen Erstaufführung „Happy" über die Generation zwischen Karriereknick und Beziehungsk(r)ampf von Doris Dörrie zu sehen (Inszenierung: Doris Harder). Folgetermine: 18. bis 20. November, jeweils ab 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/ und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

In einer Mischung aus Lesung und Gespräch stellt Christian Futscher morgen, Mittwoch, 17. November, ab 20 Uhr im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein den bulgarischen Autor Georgi Gospodinov vor. Unter dem Titel „Morgengabe: blutige Blumen & kleine Verbrechen" gelangen dabei Lyrik und Prosa sowohl von Futscher („Blumen des Blutes", „Pfeil im Auge") als auch Gospodinov („Natürlicher Roman", „Kleines morgendliches Verbrechen") zu Gehör. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84 und 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 17. November, wird ab 14 Uhr in der Mediathek von Südwind NÖ Süd in Wiener Neustadt im Rahmen eines Bibliotheksgesprächs das als Band 4 der Reihe „Erziehungswissenschaft und Weltgesellschaft" im Verlag Waxmann erschienene Buch „Globales Lernen - Ein geographischer Diskursbeitrag", herausgegeben von Gabriele Schrüfer und Ingrid Schwarz, vorgestellt. Nähere Informationen und Buchbestellungen bei Südwind NÖ Süd unter 02622/248 32, e-mail ingrid.schwarz@oneworld.at und http://www.suedwind-noesued.at/.

Morgen, Mittwoch, 17. November, ist auch ab 20 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten Gerhard Polt mit einem „Polt-Solo" zu Gast. Am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. November, folgt die „Jubiläums-Operettengala 2010", veranstaltet vom Musikverein Freunde der Operette. Gestaltet werden die Abende u. a. vom Orchester Wolfgang Ortner und dem Ballett St. Pölten; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Musikkabarett mit den Dornrosen steht am Donnerstag, 18. November, in den Stadtsälen Traiskirchen auf dem Programm; der Abend „Furchtbar fruchtbar" beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-308 und 02252/50 85 21-10 bzw. e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Die Waldviertel Akademie lädt am Donnerstag, 18. November, ab 20 Uhr im Rahmen der diesjährigen österreichisch-tschechischen Historikertage zum Thema „Die Husak- und die Kreisky-Jahre" zur Podiumsdiskussion „Die Ära Kreisky und ihre Folgen" mit Dr. Josef Taus und Dr. Erwin Lanc in den Saal der Raiffeisenbank Waidhofen an der Thaya. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

Im Theater Westliches Weinviertel (TWW) in Guntersdorf macht am Donnerstag, 18. November, die Bundesland-Tournee „Professionell prekär" der Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit Station: Ab 19 Uhr wird dabei über das Thema „Theaterland Niederösterreich - NahversorgerInnen, SelbstausbeuterInnen und TouristInnen" diskutiert. Zu sehen gibt es am TWW dann am Freitag, 19., und Samstag, 20. November, jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 21. November, ab 18 Uhr Peter Turrinis 1971 am Wiener Volkstheater uraufgeführtes Stück „Rozznjogd" nach Motiven von Willard Manus. Nähere Informationen und Karten beim TWW unter 02951/2909, e-mail tww@gmx.at und http://www.tww.at/.

Im Salzstadl in Krems/Stein trägt Reinhard Hauser am Donnerstag, 18., und Samstag, 20. November, jeweils ab 20 Uhr in einer szenischen Lesung aus „Oskar Werner. Ein Monodrama" von Wilhelm Pellert vor. Nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und http://www.salzstadl.at/.

Im Theater am Steg in Baden ist am Donnerstag, 18. November, die Schaubühne Wien mit der österreichischen Erstaufführung von Ken Ludwigs neuer Komödie „Shakespeare in Hollywood" zu Gast (Regie: Marcus Strahl). Am Samstag, 20. November, folgt I. Stangl mit seinem Kabarettprogramm „Der Irrtum Mann". Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt rezitiert Rainer Hauer am Freitag, 19. November, ab 19.30 Uhr aus Predigten und Traktaten von Abraham à Sancta Clara wie „Völlerei und Trunksucht", „Liebe und Ehe", „Dem Geld ist alles untertan" etc. vor. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

„Rendezvous mit meiner Leiche" nennt sich ein Kabarettprogramm von Bodinger & Karban, beide Anästhesisten des Landesklinikums Korneuburg, das am Freitag, 19. November, ab 19 Uhr im Althof Retz zur Aufführung gelangt. Nähere Informationen und Karten beim Althof Retz unter 02942/3711.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Freitag, 19. November, ab 20 Uhr „Die verzwickte Erbschaft" nach einer Alt-Wiener Volkskomödie aus der Zeit vor Johann Nestroy Premiere (Regie: Thomas Wachauer). Gezeigt wird die Koproduktion mit der Theaterwerkstatt Schwechat weiters am 20., 25. und 26. November bzw. 2., 3. und 4. Dezember jeweils ab 20 Uhr sowie am 28. November ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Ebenfalls am Freitag, 19. November, startet im Wald4tler Hoftheater in Pürbach die Wiederaufnahme von Ray Cooneys Komödie „Funny Money" in der Regie von Klaus Rohrmoser; Beginn ist um 19.30 Uhr. Folgetermine: 20. und 23. bis 28. November sowie 1. bis 3. Dezember jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 21. November ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Im Festspielhaus St. Pölten ist am Samstag, 20. November, ab 19.30 Uhr das Sadler\'s Wells Theatre aus London mit der Österreich-Premiere von „AfterLight", „Faun", „Uprising" und „Southern Bound Comfort" zu sehen (Choreographie: Russell Maliphant, Sidi Larbi Cherkaoui, Hofesh Shechter und Gregory Maquoma). Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

„Ein genial verrückter Coup" heißt eine Gaunerkomödie in drei Akten von Martina Röhrich, die am Samstag, 20. November, erstmals im Pfarrsaal Staatz gespielt wird. Weitere Termine der Produktion der Theatergruppe Staatz: 27. November ab 19.30 Uhr sowie 21. und 28. November jeweils ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0699/10 23 49 97 und e-mail theatergruppe-staatz@gmx.at.

Im Lenautheater in Stockerau steht am Samstag, 20. November, ab 20 Uhr die Theaterrevue „Sex and the country" auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

Am Samstag, 20. November, präsentiert auch Gunter Haug ab 20.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf sein Buch „Gottlieb Daimler. Der Traum vom Fahren" über das 125-jährige Jubiläum des Automobils. Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

„Wagner in Italien" lautet das Motto einer von der Literarischen Gesellschaft Mödling veranstalteten Lesung von Walter Hermann am Samstag, 20. November, ab 17 Uhr im Museum Mödling. Nähere Informationen bei der Kultur-Hotline Mödling unter 0664/152 52 10.

In der Bühne Baden kommt es am Samstag, 20. November, ab 15 Uhr zur Uraufführung der Oper „Die schöne Wassilissa" von Pavel Singer. In Szene gesetzt hat die für Kinder ab sechs Jahren geeignete Märchenoper Alexander Kuchinka; musikalische Leitung: Oliver Ostermann. Folgetermine: 21., 27. und 28. November sowie 5. und 19. Dezember jeweils ab 15 Uhr bzw. 4. und 18. Dezember jeweils ab 15 und 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht am Samstag, 20. November, ein zweiaktiges Musikkabarett namens „Liebesliederreisen" mit den Kernölamazonen auf dem Spielplan (Regie: Michaela Riedl-Schlosser). Am Sonntag, 21. November, gibt es dann unter dem Titel „TAM-Kabarett-Melange-Jubiläumsmischung" Glanzlichter des Kabaretts zu sehen (Regie: Ewald Polacek). Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Im Laienbrüderdormitorium von Stift Lilienfeld wird am Sonntag, 21. November, ab 19 Uhr die Operette „Die Fledermaus" von Johann Strauß geboten; es spielt das Sinfonieorchester Tonkünstler Wien/Lilienfeld unter Werner Hackl und Karen De Pastel. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Lilienfeld unter 02762/522 12-17 und e-mail tourismus@lilienfeld.at.

Am Sonntag, 21. November, wird auch ab 15 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf das Buch „Die Schmida - eine Region stellt sich vor" (ISBN 978-3-200-02028-3) mit Texten von Friedrich Damköhler und 400 Fotografien des Flusses von seinem Ursprung im Waldviertel bis zur Mündung in die Donau von Josef Stefan vorgestellt. Nähere Informationen und Bestellungen unter 0664/501 48 62 und e-mail damkoehler@aon.at bzw. 0676/573 71 74 und e-mail josefstefan@aon.at.

Ebenfalls am Sonntag, 21. November, lädt die Galerie am Lieglweg in Neulengbach zum Literaturfrühstück: Ab 11 Uhr liest dabei Isa Hochgerner aus „Die Liebe der drei Generationen" von Alexandra Kollontai. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at und http://www.galerieamlieglweg.at/.

Schließlich hat die Jugendtheatercompany NÖ/european grouptheater für Dienstag, 23. November, ab 11 Uhr eine weitere Vorstellung der österreichischen Erstaufführung des Schauspiels „Wut" von Max Eipp im Veranstaltungszentrum „Z 2000" in Stockerau angekündigt. In Szene gesetzt wurde das künstlerische Integrationsprojekt mit Jugendlichen aus Niederösterreich und Wien von Ricky May Wolsdorff. Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und http://www.europeangrouptheater.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung