08.11.2010 | 00:10

Programm von „Grafenegg 2011" präsentiert

LH Pröll: „Exzellenter Botschafter Niederösterreichs in der ganzen Welt"

Mit insgesamt 33.000 Besucherinnen und Besuchern verzeichneten der Musik-Sommer und das Musik-Festival in Grafenegg heuer einen neuen Besucherrekord. Am heutigen Montag, 8. November, wurde bereits das Programm für das kommende Jahr präsentiert. Am 16. Juni 2011 startet mit der Sommernachtsgala der Musik-Sommer, der bis 13. August dauern wird. Ab 19. August bis 7. September wird daran das Musik-Festival anschließen.

Grafenegg habe sich in den vergangenen Jahren zu „dem Festivalstandort schlechthin entwickelt", und zwar „auf internationalem Niveau", sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Zuge der Pressekonferenz im Palais Niederösterreich. Grafenegg biete nicht nur „eine optimale Konzert-Infrastruktur" mit dem Wolkenturm und dem Auditorium, sondern habe auch „auf internationaler Ebene höchste Anerkennung" gefunden. „Grafenegg ist ein exzellenter Botschafter Niederösterreichs in der ganzen Welt", so Pröll. Das internationale Renommee Grafeneggs habe auch intensive wirtschaftliche Effekte, verwies der Landeshauptmann auch auf die Bedeutung des Festivals für den Kulturtourismus. Grafenegg zeichne sich aus durch „die Verbindung von Gegensätzen zu einer Harmonie", durch eine „Symphonie der Sinne" und durch die Umsetzung des kulturpolitischen Zieles, „Hochkultur für jeden leistbar anzubieten", so der Landeshauptmann.

Der künstlerische Leiter Rudolf Buchbinder gab einen Überblick über das Programm und stellte fest: „Die Künstlerinnen und Künstler kommen gern nach Grafenegg." Unter anderem verwies er auf die Sommernachtsgala des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich mit Dirigent Michael Boder und den drei Solistinnen Genia Kühmeier, Sol Gabetta und Sabine Meyer sowie auf die Auftritte des European Union Youth Orchesters, das zum dritten Mal seine Sommerresidenz in Grafenegg bezieht. Weiters hob Buchbinder die Konzertabende des Philadelphia Orchesters, des Pittsburgh Symphony Orchestras sowie des Königlichen Concertgebouworchesters Amsterdam hervor. Zum ersten Mal in Österreich wird das Seoul Philharmonic Orchestra auftreten. Die Rolle des „Composer in Residence" wird 2011 der Komponist, Dirigent und Chansonnier HK Gruber einnehmen. Insgesamt wird der Musik-Sommer 18 Konzerte, das Musik-Festival 22 Konzerte bieten.

DI Paul Gessl, Geschäftsführer der Grafenegg Kulturbetriebsgesellschaft, berichtete anschließend über den Schwerpunkt Musikvermittlung und wies besonders auf den Kindertag am 20. Juni sowie die geplanten Familienworkshops hin. Das Gesamtbudget betrage rund 5,5 Millionen Euro, informierte Gessl weiters, davon werden 2,82 Millionen Euro vom Land Niederösterreich zur Verfügung gestellt.

Der Kartenvorverkauf beginnt für Inhaber der Tonkünstler-Freundschaftskarte am 18. November 2010. Der allgemeine Vorverkauf startet am 1. Dezember 2010. Karten sind erhältlich im Kartenbüro Grafenegg (Telefon 02735/5500), im Tonkünstler-Kartenbüro im MuseumsQuartier Wien (Telefon 01/586 83 83 oder tickets@tonkuenstler.at) oder auch online auf der Website http://www.grafenegg.at/

Weitere Informationen: Julia Ornetsmüller, Grafenegg Kulturbetriebsgesellschaft, Schloss Grafenegg, 3485 Grafenegg, Telefon 02742/90 80 70-755 oder julia.ornetsmueller@tonkuenstler.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung