28.10.2010 | 00:40

Neue Ausstellungen und Museumsaktivitäten

Von „(un)reality" bis zu den Höhlenklöstern am Dnjestr

In der ecolounge im Palais Niederösterreich in Wien wurde gestern, Mittwoch, 27. Oktober, die nunmehr 33. ecoart-Ausstellung eröffnet, die unter dem Titel „(un)reality" Werke von KünstlerInnen aus Tschechien und Niederösterreich präsentiert. Gezeigt werden Arbeiten von Peter Gric und Gabriele Hitrik (Tschechien) sowie Gert Linke und Peter Kraus (Niederösterreich), wobei einander zeitgenössische Malerei, Fotografie und bildhafte Einzelobjekte diskursiv abwechseln. Ausstellungsdauer: bis Mitte Februar 2011; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der ecoplus unter 0742/9000-19617, http://www.ecoart.at/ und www.kunstnet.at/ecoart.

Ebenfalls gestern, Mittwoch, 27. Oktober, wurde im Museum Mödling im Thonetschlössl erstmals nach aufwändiger Renovierung wieder das Ölgemälde „Phädra" gezeigt; dazu gab es einen Vortrag von Anton Petter. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 13 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr, Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@tele2.at und http://www.museum.moedling.at.tf/.

Heute, Donnerstag, 28. Oktober, wird um 19 Uhr in der Sala Terrena in Mödling die bereits 683. Ausstellung der Galerie im Stadtamt eröffnet. Jakov Bararon zeigt dabei bis Sonntag, 7. November, Ölbilder zwischen Abstraktem und Realem. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 16 bis 19 Uhr. Nähere Informationen unter 0676/558 80 06.

Heute, Donnerstag, 28. Oktober, wird auch um 19 Uhr in der Blau-Gelben-Viertelsgalerie im Schloss Fischau die Ausstellung „A schene Leich & more" eröffnet. Passend zu den heiter-besinnlichen Bildern von Alfred Vorisek liest Julius Müller bei der Vernissage, musikalisch begleitet von Andi Pirringer, aus seinen Büchern „Man stirbt nur einmal" und „Es ist fast ein Vergnügen zu sterben". Ausstellungsdauer: bis 1. November; Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 10 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der Blau-Gelben-Viertelsgalerie Schloss Fischau unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

In der Rüstkammer der Burg zu Perchtoldsdorf wird heute, Donnerstag, 28. Oktober, um 19 Uhr im Rahmen der „Huatzeit 2010" die Ausstellung „Malerei 2000 bis 2010" von Sonja Mackinger eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober; Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag von 10 bis 12 und 14 bis 19 Uhr. Nähere Informationen beim InfoCenter Perchtoldsorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.

Die Lebenshilfe Wien & Niederösterreich lädt heute, Donnerstag, 28. Oktober, um 19 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Farbenspiel" ins Congress Casino Baden. Ausstellungsdauer: bis 14. November; Öffnungszeiten: täglich ab 15 Uhr. Nähere Informationen beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/.

Ebenfalls heute, Donnerstag, 28. Oktober, öffnet um 19 Uhr im Kulturzentrum Belvedereschlössl in Stockerau die „9. Vorweihnachtliche Ausstellung" ihre Pforten. Zu sehen sind die Arbeiten von Christine Hochleitner, Monika und Hilde Stockinger, Brigitte Sauter sowie Monika Spannbruckner bis 1. November. Öffnungszeiten: Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und Montag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

Am Freitag, 29. Oktober, wird um 18 Uhr im Schloss Tribuswinkel die Jubiläumsausstellung „10 Jahre Tribuswinkler Malrunde" mit Arbeiten von Erhard Finding, Klaus Seitz, Dieter Fasching, Doris Lang, Peter Neff, Eva Skvara, Linde Anders, Ernie Schulz, Lisl Lenardin, Jane Weninger und Ida Herman eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober; Öffnungszeiten: Freitag von 18 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Im Museumsdorf Niedersulz geben zum Saisonausklang noch einmal zwei Themenführungen Einblicke in die Geschichte der historischen Sammlung: Auf die Spuren alter Zimmermannskunst begibt sich Pia Hasitzka am Sonntag, 30. Oktober, ab 16 Uhr. Welche Geschichten in den Häusern stecken, davon erzählt Dr. Richard Edl unter dem Titel „Bsoffene Musikanten und ein malender Millionär" am Sonntag, 31. Oktober, ab 11 Uhr. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

Im Bildungshaus Schloss Großrußbach ist bis Ende Jänner 2011 die Ausstellung „Weinviertel goes Hollywood" von Patrizia Polenghi zu sehen. Die seit über 20 Jahren im Weinviertel lebende Künstlerin zeigt dabei Porträts von Hollywoodgrößen, Musikern und Privatpersonen. Nähere Informationen, auch über die jeweiligen Öffnungszeiten des Bildungshauses, unter 02263/6627 und http://www.bildungshaus.cc/.

Schließlich führt derzeit eine Fotoausstellung im Café Escorial im Stift Klosterneuburg in die geheimnisvolle und faszinierende Welt der Höhlenklöster am Dnjestr/Nistru. Festgehalten hat diese Fotodokumentation eines bei uns weitgehend unbekannten Stückes Europa Dan Barcea, der 1950 in Kronstadt/Brasov (Siebenbürgen, Rumänien) geboren wurde und heute in Wien lebt bzw. arbeitet. Nähere Informationen beim Stift Klosterneuburg unter 0676/447 90 41, Dr. Peter Schubert, e-mail verlag@stift-klosterneuburg.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung