12.10.2010 | 14:30

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Paganini" bis „klassikklassik"

Im Veranstaltungszentrum Z-2000 in Stockerau bringt die Operettenbühne Wien am Donnerstag, 14. Oktober, ab 19.30 Uhr „Paganini" zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Stockerau unter 02266/676 89 und http://www.stockerau.gv.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 14. Oktober, spielt ab 19.30 Uhr im Zentrum für interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden Österreichs älteste Jazzband, die Vienna City Ramblers, auf; das Programm zum 50. Geburtstag nennt sich „Welt.Musik". Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

Am Donnerstag, 14. Oktober, öffnet sich auch wieder das Bürgermeisterzimmer im St. Pöltner Rathaus für die Reihe „amtsbekannt". Diesmal geben Edwin „Didi" Prochaska, Helmut Scherner und Hans Peter Mikesa Austropopsongs zum Besten. Karten bei der Buchhandlung Schubert unter 02742/353189; nähere Informationen unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und http://www.klangweile.at/.

Zum Finale der neuen Konzertreihe „Good Old Europe" präsentiert das Ensemble Les Menestrels mit Fidel, Laute, Schalmei und Krummhörnern am Freitag, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein unter dem Titel „Musikalischer Jahrmarkt" Tänze, Lieder und Balladen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Das Stadtmuseum Wiener Neustadt lädt am Freitag, 15. Oktober, ab 19.30 Uhr zu einem „Chansonabend" mit Barbara Marie-Louise (Barbara Pavelka) und Max Höller am Piano. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Modern Jazz mit Herwig Gradischnig\'s Fine Four steht am Freitag, 15. Oktober, ab 20.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

„Musik aus dem Trichter - einmal klassisch" nennt sich ein Abend am Freitag, 15. Oktober, ab 19 Uhr in der Galerie „blaugelbe" in Zwettl, an dem Werner Fröhlich und Wolfgang Ruthner mit historischen Aufnahmen von Enrico Caruso, Maria Cebotari, Beniamino Gigli etc. eine musikalische Reise durch das Reich der Oper antreten. Nähere Informationen bei der Galerie „blaugelbe" Zwettl unter 02822/548 06, e-mail info@blaugelbezwettl.com und http://www.blaugelbezwettl.com/.

Die „Rounder Girls live in concert" sind am Freitag, 15. Oktober, ab 20 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling zu hören. Nach Soul, Blues und Gospel mit dem Vokal-Trio Tini Kainrath, Kim Cooper und Lynne Kieran folgt am Samstag, 16. Oktober, ab 20.30 Uhr ein „Jazz Forum" mit der Gruppe The Electric Heart, die das Erbe von Ausnahmejazzer Don Ellis interpretiert. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail mayer.moedling@kabsi.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Am Samstag, 16. Oktober, wird ab 20 Uhr im Cellarium von Stift Lilienfeld zum Konzert „HerbstKlangFarben" mit dem Quintett Sonett und dem Mobilis-Saxophonquartett geladen. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Lilienfeld unter 02762/522 12-17 und e-mail tourismus@lilienfeld.at.

Im Arkadenhof von Schloss Hof (bei Schlechtwetter im Reitstall Süd) spielt ein Kammerensemble der Philharmonie Marchfeld am Samstag, 16. Oktober, ab 17 Uhr unter dem Titel „Klassik und Romantik" Werke von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Antonín Dvořák. Nähere Informationen und Karten bei der Philharmonie Marchfeld unter 02282/3519, e-mail info@philharmonie-marchfeld.at und http://www.philharmonie-marchfeld.at/.

In den Stadtsälen Traiskirchen gastiert am Samstag, 16. Oktober, ab 19 Uhr das Russische Blasorchester in Österreich unter Kapellmeister Mag. Erich Anderl. Auf dem Programm stehen dabei Meisterwerke großer Komponisten wie Michail Glinka, Alexander Borodin, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Dmitri Schostakowitsch und Aram Chačaturjan ebenso wie „Ohrwürmer" und Schlager aus populären russischen Spielfilmen, russische Folklore und Musik des heutigen Russland. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Ebenfalls am Samstag, 16. Oktober, präsentiert Florian Kargl ab 22.30 Uhr seine Songs im Rahmen einer „Nightline" im Café des Wald4tler Hoftheaters in Pürbach. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Gelebte Wirtshauskultur und authentische Volksmusik stehen am Samstag, 16. Oktober, ab 20 Uhr im Gasthaus zum Goldenen Hirschen in Ybbsitz im Mittelpunkt: Unter dem Titel „Volksmusik beim Wirt" spielen dabei im Rahmen des Herbstfestivals „[PROJEKT:natur]" Matterhorns, Blechg\'schroa und Steirische Vielfalt auf. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255, e-mail tourismus@waidhofen.at und http://www.projektnatur.com/.

Zu einem Volkmusikabend laden auch die Lunzer Bäuerinnen am Samstag, 16. Oktober, in das Pfarrheim von Lunz am See. Das Konzert der Singgemeinschaft der Lunzer Bäuerinnen und anderer Ensembles der Region beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen unter 07486/8944, Monika Fahrnberger.

Slawische Schwermut, jiddisches Klezmer-Flair, südamerikanische Rhythmen und mehr bietet die Wiener Formation Bratfisch am Samstag, 16. Oktober, ab 20.30 Uhr im Rahmen des 13. „Mühlenfestes" in der „Kulturmü´µ" in Hollabrunn. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ" Hollabrunn unter 02952/202 48 oder 0699/11 53 35 56, e-mail mehl@kulturmue.at und http://www.kulturmue.at/.

Drei romantische Höhepunkte unterschiedlicher Herkunft stehen im Mittelpunkt des nächsten, von Eiji Oue geleiteten, Konzerts der NÖ Tonkünstler: Auf Jean Sibelius\' „Finlandia" op. 26 folgen das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-moll op. 23 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski und die Enigma-Variationen op. 36 von Edward Elgar. Zu hören ist das Konzert unter dem Titel „Enigma" am Samstag, 16. Oktober, ab 18.30 Uhr im Auditorium von Grafenegg sowie am Montag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/5500, e-mail kultur@grafenegg.at und http://www.grafenegg.at/, beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/ bzw. auch bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und http://www.tonkuenstler.at/.

Am Sonntag, 17. Oktober, begeht das Ensemble 15.21 mit einem Festkonzert im Kolomanisaal von Stift Melk sein zehnjähriges Bestehen. In dem um 19 Uhr beginnenden Konzert wird die neue CD „Zeit und Ewigkeit" vorgestellt, geistliche Musik von den alten Meistern bis zu zeitgenössischen Kompositionen präsentiert und ein Bogen von Claudio Monteverdis Madrigalen bis zu Folksongs gespannt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Das Mödlinger Symphonische Orchester spielt am Sonntag, 17. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Südstadtkirche in Maria Enzersdorf das Klarinettenkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die Uraufführung der symphonischen Suite „Myriam" des jungen Komponisten Christoph Wanek. Nähere Informationen und Karten unter 02236/259 00 und http://www.symphony.at/.

Am Sonntag, 17. Oktober, geht auch das diesjährige Festival „Musica Sacra" zu Ende: Unter dem Titel „Amor sacro e profano" spielt das Ensemble Private Musicke unter der Leitung von Pierre Pitzl ab 19.30 Uhr im Dom zu Pölten Werke von Claudio Monteverdi, Francesco Corbetta und Barbara Strozzi. Nähere Informationen und Karten beim Festival „Musica Sacra" unter 02742/333-2601 e-mail office@festival-musica-sacra.at und http://www.festival-musica-sacra.at/.

Im Alten Depot in Mistelbach treffen sich am Sonntag, 17. Oktober, ab 17 Uhr befreundete Musiker zur „2. Markus Kastner Gedenksession", um im Sinne des außergewöhnlichen Musikers zu rocken, funken und grooven. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 17. Oktober, lädt der NÖ Blasmusikverband B-A-G Baden - Mödling - Wiener Neustadt ab 15 Uhr zum Kammermusikabend „Spiel in kleinen Gruppen" in das Musikheim in Guntramsdorf. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Guntramsdorf unter 02236/535 01, e-mail office@guntramsdorf.at und http://www.guntramsdorf.at/.

Die Blasmusik Perchtoldsdorf präsentiert bei ihrem „Herbstkonzert" am Sonntag, 17. Oktober, ab 18 Uhr in der Burg zu Perchtoldsdorf Werke von Richard Strauss, Georges Bizet, Louis Moreau Gottschalk u. a. Nähere Informationen und Karten beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400, e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at und http://www.markt-perchtoldsdorf.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten ist am Sonntag, 17., und Montag, 18. Oktober, jeweils ab 20 Uhr Hans Söllner mit „Bayaman Sissdem" zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Cinema Paradiso in St. Pölten gibt Gerhard Rühm am Montag, 18. Oktober, ab 20 Uhr im Rahmen des Festivals „Blätterwirbel" gemeinsam mit seiner Frau Monika Lichtenfeld ein „Sprechkonzert" und spielt Chansons am Klavier. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Schließlich geht im Stadtsaal Mistelbach am Montag, 18., und Dienstag, 19. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr „klassikklassik - Musik über den Zustand der Welt" über die Bühne: Die Ensembles orpheus2 und konz.art präsentieren dabei Klassiker aus allen Epochen der Musikgeschichte von Dmitri Schostakowitsch\' Streichquartett Nr. 8 in c-moll und Joseph Haydns „Die sieben letzten Worte Jesu" bis zu „Imagine" von John Lennon und „I\'m on Fire" von Bruce Springsteen. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Mistelbach unter 02572/2515-5262 bzw. http://www.klassikklassik.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung