11.10.2010 | 13:13

NÖ Sportleistungszentrum in St. Pölten vorgestellt

Bohuslav: Ideale Kombination aus schulischer Ausbildung und Hochleistungssport

Unter dem Motto „Vom Förderverein zum NÖ Sportleistungszentrum St. Pölten" informierte Landesrätin Mag. Petra Bohuslav heute, 11. Oktober, in der neuen „Sportwelt NÖ" in St. Pölten über die jüngsten Entwicklungen des Sportleistungszentrums St. Pölten, das vom Fördermodell zu einer „qualifizierten Regeleinrichtung" ausgebaut wurde. Dabei wurde speziell auf die neuen Inhalte, das neue Team und die neuen Angebote für die jungen Sporthoffnungen eingegangen.

„Das Sportleistungszentrum, das mit einem Förderverein begonnen wurde und heute eine Kooperation zwischen Schule, zehn Fachverbänden, der Sportwelt NÖ und dem Förderverein darstellt, bietet die ideale Kombination aus schulischer Ausbildung und Vorbereitung auf den Hochleistungssport. Mit diesem Angebot, das sportliche, körperliche und schulische Begleitung vereint, verfolgen wir das Ziel, talentierte Jugendliche gezielt zum Spitzensport zu führen", betonte die Landesrätin.

Am Sportleistungszentrum neu ist u. a. ein eigenes Schülerheim, durch das die Lebensqualität der SchülerInnen gesteigert wird und das von zwei Drittel der SchülerInnen in Anspruch genommen wird. Mit dem Bau der neuen Schule soll in Kürze begonnen werden. Neu hinzugekommen sind auch einige Sportarten wie beispielsweise Eishockey. In der Sportwelt NÖ wurde auch das Angebot an modernen Sportstätten komplettiert. So ist u. a. zuletzt die neue Eishalle dazugekommen, und im Frühjahr kommenden Jahres soll bereits mit dem Bau des neuen Fußballstadions begonnen werden.

Als weitere Neuerung präsentierte Landesrätin Bohuslav ein neues Team des Leistungszentrums. Dieses besteht aus dem Radbahnweltmeister Franz Stocher als Geschäftsführer, Walter Hable, der die SchülerInnen sportwissenschaftlich begleiten wird, und Sportkoordinator Erich Pils. Weiters bringt der Vorsitzende des Fördervereins Hubert Schreiner, ehemaliger Nationaltrainer im Basketball, sein Wissen aus dem Spitzensport ein.

Eine die Schule betreffende Neuerung ist überdies das Angebot eines Externistenaufbaulehrganges von HASCH auf HAK, um den HandelsschülerInnen die Möglichkeit eines Maturaabschlusses zu geben. Überdies wird auch Coaching und Mentalbetreuung angeboten. Die Mädchen und Burschen erhalten in mindestens acht Sporteinheiten pro Woche zu einer soliden körperliche Basisausbildung die notwendigen Trainingseinheiten in ihrer jeweiligen Sportart.

„Wir haben damit die Rahmenbedingungen gut abgesteckt, damit unsere jungen Menschen körperlich, schulisch und mental gut am Weg zum Hochleistungssport begleitet werden", meinte Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen: Sportland NÖ, Franz Stocher, Telefon 0676/812 16127, e-mail mailto:florian.aigner@noel.gv.at, bzw. Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 0676/812 12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, http://www.sportwelt-noe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung