04.10.2010 | 11:48

Tag der Apotheke am 5. Oktober

Scheele warnt vor gefälschten Medikamenten im Internet

„Der Kauf von Medikamenten im Internet kann lebensgefährlich sein", warnte Landesrätin Mag. Karin Scheele anlässlich des morgigen Tages der Apotheke heute, 4. Oktober, in St. Pölten vor stark zunehmender „Produktpiraterie" im Medikamentenhandel mit einem weltweiten Umsatz von 75 Milliarden US-Dollar jährlich.

„95 Prozent der vom österreichischen Zoll beschlagnahmten Medikamente, die im Internet bestellt und per Post zugesendet werden, sind gefälscht oder minderwertig. Mit 593 beschlagnahmten Sendungen bzw. 27.095 Stück Medikamenten im Vorjahr gegenüber einer einzigen Sendung mit 55 Stück Medikamenten im Jahr 2005 ist dabei ein explosionsartiger Anstieg zu verzeichnen", betonte Scheele.

Der Großteil der beschlagnahmten Medikamente seien Lifestyle-Präparate wie Potenz-, Haarwuchs- oder Diätmittel. „Diese sind im besten Fall wirkungslos, im schlimmsten Fall aber gefährlich", so die Landesrätin abschließend.

Mag. Werner Luks, Präsident der NÖ Apothekerkammer, sagte der Vertrieb werde über Kanäle abgewickelt, die auch vom Drogenhandel benützt würden und keinerlei Rücksicht auf Leib und Leben nehmen. Im Gegensatz dazu seien die österreichischen Apotheken sicher vor Fälschungen, von einem langjährigen Zulassungsverfahren über die Herstellungsbedingungen bis hin zu den laufenden Kontrollen im gesamten Produktions- und Vertriebssystem herrsche hier absolute Transparenz.

Christa Bogath von der NÖ Gebietskrankenkasse ergänzte, dass 25 Prozent der ÖsterreicherInnen bereits rezeptpflichtige Arzneimittel aus dem Internet bezogen haben oder beziehen würden. Als zusätzlichen Aspekt nannte sie die unkontrollierte Einnahme mehrerer Medikamente, wobei es zum „gefährlichen Pillenmix" komme, indem zu den verordneten Mitteln oft nach und nach nicht rezeptpflichtige und/oder rein pflanzliche hinzukämen.

Nähere Informationen beim Büro LR Scheele unter 02742/9005-12560, Rita Klement, e-mail rita.klement@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung