27.09.2010 | 10:30

LH Pröll ehrte Gewinner des Europäischen Dorferneuerungspreises 2010

Gute Ideen der Dorferneuerung schaffen Fortschritt und Vorsprung

„Beim Gewinner Langenegg sind die Grundsätze der Dorferneuerung optimal umgesetzt", so der Vorsitzende der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, bei der Preisverleihung des 11. Europäischen Dorferneuerungspreises 2010 am vergangenen Freitag, 24. September, in der Südtiroler Gemeinde Sand in Taufers. Insgesamt 30 Gemeinden aus elf europäischen Ländern hatten sich an diesem Wettbewerb beteiligt, bei dem die Vorarlberger Gemeinde Langenegg als Siegerin hervorging. Niederösterreichs Vertreter Prellenkirchen wurde in der Kategorie „Ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität" ausgezeichnet.

Die Dorferneuerung setze zum einen auf den Grundsatz der „Nachhaltigkeit". „Bei all dem, was wir in unseren Gemeinden und Dörfern tun, müssen wir auch in die nächsten Generationen hineindenken", forderte Pröll. Als zweiten Grundsatz nannte er die „Ganzheitlichkeit", wo es um „eine optimale Verschränkung der einzelnen Themenfelder" gehe, um „nicht zusätzliche Konfliktfelder zu schaffen". Die Dorferneuerung sei eine Initiative, die es erlaube, die „unmittelbare Heimat so zu gestalten, wie wir es brauchen und nicht wie es andere wollen". Dazu seien persönliches Engagement, die richtigen politischen und finanziellen Rahmenbedingungen, vor allem aber gute Ideen notwendig. „Gute Gedanken kosten nichts, sie schaffen nicht nur Fortschritt, sondern Vorsprung", so Pröll.

Die Dorferneuerung sei heute nicht mehr wegzudenken. Zum einen, weil sie „den ländlichen Raum als Ausgleichsraum für die Stadtbewohner" maßgeblich erhalte und mitgestalte. Zum anderen, weil sie demokratische Strukturen stärke. „Gerade für die europäische Ebene hat die Dorferneuerung eine wichtige Übersetzerfunktion, um die Distanz und den Vertrauensmangel in die europäische Politik zu verringern", so Pröll.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung