10.09.2010 | 10:55

„Wirtschaftsstrategie Niederösterreich 2015" vorgestellt

Bohuslav: Wollen Wettbewerbsfähigkeit heimischer Betriebe weiter stärken

Gestern Abend lud Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav rund 200 UnternehmerInnen zur Vorstellung der neuen „Wirtschaftsstrategie Niederösterreich 2015" ins Schloss Grafenegg, wo die Landesrätin vor knapp einem Jahr auch den Startschuss zum „Unternehmerdialog" des Landes Niederösterreich gab, der als dynamischer Austauschprozess zwischen UnternehmerInnen, der Wirtschaftskammer NÖ, Industriellenvereinigung Niederösterreich und weiteren Interessenvertretungen zur Erarbeitung der Wirtschaftsstrategie 2015 beigetragen hat.

Im Vordergrund des Unternehmerdialoges standen die Problemfelder und Herausforderungen für die niederösterreichischen Unternehmen, die in die Entwicklung neuer Schwerpunkte und Maßnahmen einflossen. „Mittels konkreter Maßnahmen und Services wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Unternehmen weiter stärken", meinte Bohuslav zum Grundsatz der neuen Wirtschaftsstrategie. Die Stoßrichtungen und Schwerpunktthemen wurden in enger Abstimmung mit den Betrieben entwickelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bereiche Innovation & Technologie, Qualifikation, Kooperation, Markterschließung und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus soll die Gründung neuer Unternehmen forciert und potenziellen GründerInnen der Start ins Unternehmertum erleichtert werden.

Unter dem neu definierten Leitbild des Wirtschaftsressorts „Unternehmerland Niederösterreich - richtig wachsen.besser leben" definierte die Landesrätin gestern auch konkrete Ziele: „Niederösterreich strebt auch weiterhin das höchste Wirtschaftswachstum in Ost-Österreich an. Wir wollen Arbeitsplätze sichern und neue Arbeitsplätze schaffen. Niederösterreich soll sich auch in Zukunft als nachhaltiger und attraktiver Wirtschaftsstandort positionieren." Bei den neuen wirtschaftspolitischen Ideen und Initiativen, über die gestern informiert wurde, wird es einige innovative Ansätze geben: „Neben bewährten Instrumenten wie beispielsweise Finanzierungshilfen hält die Wirtschaftsstrategie 2015 auch neue Maßnahmen wie die Unterstützung in der Erschließung neuer Zielmärkte oder die Hilfestellung bei unternehmerischer Weiterbildung bereit", so Bohuslav.

Obwohl die Wirtschaftsstrategie 2015 auf einen Fünf-Jahres-Horizont ausgerichtet ist, handelt es sich dabei um kein starres Korsett, sondern um einen lebendigen Prozess. So wird der Unternehmerdialog fortgesetzt und damit die direkte, persönliche Kommunikation mit den Betrieben weiter forciert. „Wenn neue Herausforderungen oder Probleme auftauchen, können wir so auch in Zukunft rasch und zielgerichtet reagieren", so Bohuslav abschließend.

Genauere Informationen über die neue Wirtschaftsstrategie finden sich unter www.noe.gv.at/Wirtschaft-Arbeit/Wirtschaft-Tourismus-Technologie.html.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung