03.09.2010 | 09:46

„Europäische Literaturtage" erstmals in der Wachau

Dialog zwischen Autoren, Wissenschaftern, Journalisten und Kulturverantwortlichen

Von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. September, werden die „Europäischen Literaturtage" erstmals in der Wachau abgehalten. Die Auftaktveranstaltung dieses Dialoges zwischen AutorInnen, WissenschafterInnen, JournalistInnen und Kulturverantwortlichen fand 2009 im steirischen Hainfeld statt. Den inhaltlichen Fokus dieses von der Arbeitsgemeinschaft Literaturlandschaft Wachau, einer Kooperation von readme.cc und dem Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) organisierten, spartenübergreifenden Treffens von ExpertInnen bilden Fragen, Statements und Perspektiven zur europäischen Literatur.

Die Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 23. September, ab 18 Uhr im Schloss Spitz bietet einen Vortrag des slowenischen Dichters Aleš Šteger, der die Frage „Was bedeuten nationale Grenzen für das literarische Schreiben?" stellt, gefolgt von einer Podiumsdiskussion mit Robert Menasse etc.

Vorträge und Diskussionen - u. a. zur Form des Buches der Zukunft - umfasst das Tagesprogramm am Freitag, 24. September, in Schloss Spitz, ehe am Abend zu einer „Literarischen Soirée auf der Donau" geladen wird. Mit an Bord auf dem „Leseschiff" sind der Lyriker Ferdinand Schmatz und die in Ungarn geborene Dichterin Zsuzsanna Gahse. Im Anschluss wird auf Schloss Spitz die Bestenliste-Reihe „Weltempfänger" präsentiert, wobei Ilija Trojanow, derzeit in Wien ansässig, den „Weltempfänger"-Autor Ariel Magnus aus Argentinien vorstellt. Für die musikalische Begleitung sorgen Harri Stojka, Moša Šišic und Claudius Jelinek.

Am Samstag, 25. September, gastieren die „Europäischen Literaturtage" in Daniel Spoerris Kunststaulager „Eat Art & Ab Art" in Hadersdorf am Kamp. Ab 17.30 Uhr lesen dabei Mathias Enard (Frankreich), Bethan Roberts (England), Edo Popović (Kroatien), Arno Camenisch (Schweiz), Milena Michiko Flašar (Österreich), Sjon (Island) sowie Nicoleta Esinencu (Moldawien), im September Ateliergast des ULNOE. Ab 20 Uhr gelangen dann „Rezepturen aus der literarische Küche der Oulipote" zu Gehör: Der Literaturwissenschafter Jürgen Ritte und der Schauspieler Johannes Silbenschneider präsentieren Texte von Georges Perec, Marcel Bénabou u. a.

Den Abschluss der „Europäischen Literaturtage" bildet am Sonntag, 26. September, Vormittag eine Matinée im ULNOE in Krems/Stein unter dem Motto „10 Jahre TOP 22" steht. Die SchriftstellerInnenwohnung des Literaturhauses feiert ihren runden Geburtstag unter anderem mit den ehemaligen Ateliergästen Mila Haugová (Slowakei), Klaus Merz (Schweiz) und Tanja Maljartschuk (Ukraine).

Nähere Informationen beim ULNOE unter 02732/728 84 und 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/ bzw. http://wachau.readme.cc/de/home.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung