01.09.2010 | 08:45

„Die Steppe lebt!" entlang der Thermenlinie

Erster Event bereits am 7. September

Unter dem Motto „Die Steppe lebt!" finden in den Biosphärenpark-Gemeinden Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten im heurigen September zahlreiche Informationsveranstaltungen sowie Führungen zu den schönsten Trockenrasen entlang der Thermenlinie statt. Hintergrund für die Abhaltung dieser Veranstaltungen ist ein Projekt, das der Biosphärenpark Wienerwald diesen Sommer im Sinne der Wiederherstellung und des Erhaltes dieser gefährdeten Naturflächen gestartet hat.

Im Rahmen dieses Projektes werden in den kommenden Tagen in allen drei genannten Gemeinden Führungen mit BiologInnen sowie Informationsveranstaltungen mit Bild- und Filmpräsentationen und anschließendem Buffet geboten. In Bad Vöslau und Pfaffstätten finden diesen Herbst zudem noch fachlich betreute Pflegetermine statt, bei denen zuwachsende Trockenrasen wieder frei geschnitten werden; jede und jeder Naturinteressierte kann dabei mithelfen.

Die Führungen zu den Trockenrasen entlang der Thermenlinie werden am Donnerstag, 23. September, in Bad Vöslau, am Freitag, 24. September, in Pfaffstätten, und am Montag, 27. September in Baden abgehalten. Beginn der Führungen ist jeweils um 17 Uhr, die Führungen dauern je zwei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.

Im Rahmen der erwähnten Bild- und Filmpräsentation werden Einblicke in den Lebensraum Trockenrasen vermittelt und Bilder aus dem Leben seltener Tier- und Pflanzenarten gezeigt. In Pfaffstätten findet diese Präsentation am Dienstag, 7. September, ab 19 Uhr im Gemeindezentrum statt. Als Zusatzprogramm werden - nach der endgültigen Auswertung aller Funde vom Tag der Artenvielfalt 2009 - Bilder und Details zur Artenvielfalt in Pfaffstätten gezeigt. In Bad Vöslau ist der Film am Freitag, 10. September, ab 19 Uhr im Rathaus zu sehen, und in Baden am Mittwoch, 22. September, ebenfalls ab 19 Uhr im Theater am Steg. Der Eintritt ist jeweils frei.

Die betreuten Pflegetermine zur Trockenrasenpflege sind in Pfaffstätten der 7. bis 9. Oktober und in Bad Vöslau der 14. bis 16. Oktober. Mitzubringen sind Arbeitshandschuhe, feste Schuhe sowie - wenn vorhanden - Astscheren, Sägen und Krampen. Die TeilnehmerInnen entfernen dabei vor Ort große und kleine Büsche und schlichten Verstecke für Smaragdeidechsen.

Trockenrasen sind im Volksmund auch unter dem Namen „Steppe" oder „Heide" bekannt. Auf den Trockenrasen im Biosphärenpark Wienerwald zwischen Wien Mauer und Bad Vöslau leben zahlreiche seltene und besondere Tier- und Pflanzenarten wie etwa Adonisröschen, Steinröserl, Orchideen, die Sägeschrecke oder auch die Smaragdeidechse. Einige Arten wie beispielsweise die Kantabrische Winde findet man in Österreich sogar nur an der Thermenlinie.

Nähere Informationen: Biosphärenpark Wienerwald, Telefon 02231/668 04, e-mail office@bpww.at, www.bpww.at/regionales/trockenrasen/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung