25.08.2010 | 10:44

Neue Ausstellungen und eine Druckpräsentation

Vom Bergerhaus Gumpoldskirchen bis zur Glashalle Gablitz

Im Bergerhaus in Gumpoldskirchen sind ab heute, Mittwoch, 25. August, Arbeiten von Marion Walder-Gstrein zum Thema „Klimawandel" zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 5. September; Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 15 bis 19.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 19.30 Uhr. Nähere Informationen unter 02252/621 01, e-mail office@gumpoldskirchen.at und http://www.gumpoldskirchen.at/.

In der Blau-Gelben-Viertelsgalerie im Schloss Fischau wird morgen, Donnerstag, 26. August, um 19 Uhr eine Ausstellung mit Werken von Christian Kvasnicka eröffnet. Gezeigt werden die Arbeiten des 1953 in Wien geborenen und in Enzesfeld lebenden Künstlers und Mitbegründers der Kunstsammlung Länderbank bis 19. September. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 17 bis 19 Uhr bzw. gegen Voranmeldung. Nähere Informationen bei der Blau-Gelben-Viertelsgalerie Schloss Fischau unter 02639/2324, e-mail art@schloss-fischau.at und http://www.schloss-fischau.at/.

Das Arnulf Rainer Museum in Baden lädt am Donnerstag, 26. August, ab 19.11 Uhr (sic) zur Präsentation von Arnulf Rainers „Porsche"; der Künstler wird anwesend sein. Der Erlös aus dem Verkauf der signierten und nummerierten Drucke in einer Auflage von 119 Stück wird dem Arnulf Rainer Museum für die Produktion eines Kataloges zur nächsten Ausstellung zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen beim Arnulf Rainer Museum unter 02252/20 91 96-10, e-mail office@arnulf-rainer-museum.at und http://www.arnulf-rainer-museum.at/.

Die dritte und letzte Doppel-Personale des Jahres in der Galerie Gut Gasteil in Prigglitz steht im Zeichen der Ausdruckskraft von Form und Material: Harald Kutschera, 1923 in Laa an der Thaya geboren, beschäftigt sich in seinen Materialbildern und Kollagen mit der Tiefe des vordergründig zweidimensionalen Raumes, und Anna Maria Brandstätter, 1977 in Amstetten geboren, erweitert die Vielfalt von Schwarz in Graphik und Malerei in neue Dimensionen. Eröffnet wird am Samstag, 28. August, um 18 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 1. November; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Gut Gasteil unter 02662/456 33, e-mail seidl@gutgasteil.at und http://www.gutgasteil.at/.

Das Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland veranstaltet am Sonntag, 29. August, von 10 bis 16 Uhr wieder einen „Betriebstag", bei dem diesmal die beiden Benzinlokomotiven „Austro-Daimler" (Baujahr 1928) und „S" (Baujahr 1929), die schon lange nicht mehr im Einsatz waren, auf der Vorführstrecke zu sehen sein werden. Zudem pendeln ein Personenzug und andere typische Feldbahnzüge zwischen dem Eingang und dem Kesselhaus, wo zwei „Krokodile" im Mittelpunkt der Sonderausstellung „Elektrische Feldbahnen" stehen. Nähere Informationen beim Feld- und Industriebahnmuseum Freiland unter 0664/274 91 13, e-mail fim@erlebnisbahn.at und http://www.feldbahn.at/.

Schließlich findet am Sonntag, 29. August, von 13 bis 20 Uhr in der Glashalle Gablitz eine Verkaufsausstellung der KünstlerInnen des Wienerwald-Vereins Die Künstler mit bildender Kunst, Musik und Literatur statt. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Gablitz unter 02231/634 66-0, e-mail gemeinde@gablitz.gv.at und http://www.gablitz.gv.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung