19.08.2010 | 09:57

Dreiklangwanderung auf die Voralpe am 22. August

Verbindendes Element zwischen den drei Eisenstraße-Regionen

Am Sonntag, 22. August, veranstaltet die Österreichische Eisenstraße eine gemeinsame Wanderung zur Dreiklang-Skulptur auf der Voralpe. Bergbegeisterte Freunde der Steirischen Eisenstraße, der Eisenstraße Oberösterreich und des Kulturparks Eisenstraße-Ötscherland sind dabei eingeladen, mitzuwandern und am Gipfel der Voralpe eine Bergmesse mit musikalischer Umrahmung zu feiern.

Die Dreiklang-Skulptur am sogenannten Tanzboden wurde vor acht Jahren errichtet und steht seither als verbindendes Element zwischen den drei Eisenstraße-Regionen im Dreiländereck von Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark. Das mittlerweile bereits zur Tradition gewordene freundschaftliche Treffen bei dieser Dreiklang-Skulptur gipfelt in einer Bergmesse ab 13 Uhr.

Die Aufstiegszeiten betragen von Hollenstein an der Ybbs ca. drei Stunden bzw. von Altenmarkt in der Steiermark dreieinhalb Stunden. Für alle, die einen kürzeren Zugang bevorzugen, gibt es einen Shuttlebus vom Gemeindeamt Altenmarkt bis zur Eßling-Alm und retour. Vom Hollensteiner Ortsteil Wenten aus steht um 9.45 Uhr ebenfalls eine private Transportmöglichkeit zur Verfügung. Der Shuttledienst verkehrt bis zum Einstieg in den Hugo-Zettel-Steig sowie am Nachmittag nach Vereinbarung retour.

Die Veranstaltung findet nur bei Schönwetter statt. Am Veranstaltungstag steht von 7.30 bis 9 Uhr unter 03632/7679 eine eigene Wetter-Hotline für Auskünfte zur Verfügung. Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter 07443/866 00, Martin Aigner, e-mail presse@eisenstrasse.info und http://www.eisenstrasse.info/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung