28.07.2010 | 09:58

Carnuntum lädt zu Sommer-Highlights

Vom Gladiatoren-Experiment bis zur „Carnuntum Experience"

Der Archäologische Park Carnuntum bietet seinen BesucherInnen auch in diesem Sommer wieder einige Programm-Highlights. Das Angebot erstreckt sich dabei von Führungen speziell für Kinder über kostenlose Besuche der Kulturfabrik Hainburg bis hin zum Eintauchen in die Welt der Gladiatoren und zur „Carnuntum Experience".

Die Führungen, die speziell für Kinder gestaltet wurden und auf diese Zielgruppe ausgerichtet sind, finden im Juli und August täglich um 14 Uhr im Freilichtmuseum Petronell statt. Auch einstündige Standard-Führungen finden während der Sommermonate - täglich um 10, 14 und 15.30 Uhr - statt; von Montag bis Freitag wird eine solche Führung zusätzlich um 11.30 Uhr angeboten. An eineinhalbstündigen „Zeitreiseführungen ins antike Carnuntum" kann zudem am Wochenende sowie an Feiertagen um 11.30 Uhr teilgenommen werden. Mit dem Eintrittsticket in den Archäologischen Park Carnuntum kann während der Sommermonate aber auch die archäologische Ausstellung in der Kulturfabrik Hainburg kostenlos besucht werden.

Ein besonderes Highlight des heurigen Sommers ist der Besuch der „Regensburger Gladiatorenschule", die vom 2. bis 15. August im Amphitheater Bad Deutsch-Altenburg zu Gast ist. In dieser Zeit werden die „Gladiatoren" der Universität Regensburg das römische Amphitheater von Bad Deutsch-Altenburg zur Durchführung eines Experiments nutzen. Dabei werden sich insgesamt 20 Studenten des Wesens der Gladiatur annehmen, wobei deren gesamter Tagesablauf darauf zugeschnitten sein wird: Neben der Unterbringung der Mannschaft in originalgetreuen Zelten wird sich etwa auch die Ernährung der Studierenden am römischen Vorbild orientieren. Die Vormittage werden dem Training vorbehalten sein, an den Nachmittagen finden im Rahmen eines unterhaltsamen Programms für Kinder auch Trainingskämpfe in der Arena statt. Dabei handelt es sich nicht um abgesprochene Show-Kämpfe, sondern es sind allein die Fertigkeiten der jeweiligen Kombattanten, die über den Sieg entscheiden. BesucherInnen sind hier stets willkommen und haben nachmittags die Chance, auch selbst einmal in die Ausrüstung eines römischen Gladiators zu schlüpfen. Abgesehen davon werden heuer auch am 21. und 22. August jeweils um 14 und 16 Uhr wieder Gladiatorenkämpfe abgehalten, für die Ausrüstung und Bewaffnung bis ins kleinste Detail rekonstruiert wurden. Ein Höhepunkt wird bei jeder Vorstellung ein spektakulärer „Brückenkampf" zwischen den Gladiatorentypen secutor und retiarius auf einer eigens dafür konstruierten Holzrampe sein. Wie im alten Rom werden auch im Amphitheater von Bad Deutsch-Altenburg alle Darbietungen von originalgetreu rekonstruierten Musikinstrumenten begleitet. Ausschließlich am 21. August besteht auch die Möglichkeit, wie ein römischer Kaiser von Wien aus per Schiff zu den Gladiatoren nach Carnuntum zu reisen. Am 15. August gibt es zudem von 10 bis 12 Uhr im Rahmen des Umurknkirtags Gladiatorenschaukämpfe am Kirchenberg in Bad Deutsch-Altenburg, vom 2. bis 13. August werden außerdem jeweils um 19 Uhr in der Taberna Romana beim Amphitheater Bad Deutsch-Altenburg Fachvorträge zum Thema „Archäologie & Gladiatur in der Antike" abgehalten.

Im Rahmen der „Carnuntum Experience 2010" schließlich wird sich das gesamte Weinbaugebiet Carnuntum vom 13. bis 29. August in einen außergewöhnlichen Genuss- und Kulturschauplatz verwandeln. Unter dem Motto „Entdecken. Erleben. Durchatmen. Genießen." bietet dieses Festival heuer rund 70 spannende Veranstaltungen.

Nähere Informationen: Archäologischer Park Carnuntum, Telefon 02163/3377-0, e-mail info@carnuntum.co.at, http://www.carnuntum.co.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung