02.07.2010 | 11:15

Dritten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf gestartet

Arbeiten für Kreuzungsumbau in Ybbs abgeschlossen

In Untermarkersdorf in der Marktgemeinde Hadres (Bezirk Horn) wurde heute, 2. Juli, mit dem dritten Bauabschnitt für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt begonnen, in der Stadtgemeinde Ybbs konnte die umgestaltete Kreuzung für die Hafenzufahrt offiziell für den Verkehr freigegeben werden. 

Für das noch fehlende Teilstück der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf wird die Straßenkonstruktion der B 45 von der Kreuzung mit der L 1012 beginnend auf einer Länge von 220 Metern komplett erneuert und mit einer neuen Decke überzogen. Auch sollen neue Gehsteige angelegt werden, die besonders die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Kinder und Senioren besser schützen. Zusätzlich wird eine Busbucht neu gestaltet sowie Parkflächen errichtet bzw. großzügiger ausgeführt. Neben dem Rückbau der Fahrbahn auf 6,20 Meter erfolgt auch die Sanierung der Nebenflächen und Hauszufahrten. Die Kosten für den dritten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Untermarkersdorf belaufen sich auf 175.000 Euro, wobei 100.000 Euro vom Land Niederösterreich und 75.000 Euro von der Marktgemeinde Hadres getragen werden. Die Arbeiten sollen von der Straßenmeisterei Retz und Firmen aus der Region in einer Bauzeit von fünf Monaten abgeschlossen werden.

In der Stadtgemeinde Ybbs kam es auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens und der engen Kurvenradien bei der Kreuzung der Landesstraße B 25 mit der Hafenstraße immer wieder zu gefährlichen Situationen für Autofahrer. Um das Zentrum von Ybbs vom Verkehrslärm der Betriebszufahrten zu entlasten, wurde dieser Kreuzungsbereich umgestaltet und um neue Abbiegespuren erweitert. Neben der Errichtung einer verkehrsabhängigen Ampelanlage wurden dabei auch Radwegunterführungen neu errichtet, zwei Brückenobjekte erneuert sowie die kurvenreiche Straße durch eine neue Linienführung verbessert.

Die notwendigen Arbeiten wurden von der Brückenmeisterei Aschbach und der Straßenmeisterei Blindenmarkt in einer Bauzeit von sechs Monaten durchgeführt. Die Gesamtbaukosten beliefen sich auf eine Million Euro, wobei 200.000 Euro vom Land Niederösterreich und 800.000 Euro von der Stadtgemeinde Ybbs übernommen wurden.    

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Straßendienst unter 0676/812-60143, Ing. Markus Hahn.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung