30.06.2010 | 11:49

Qualifizierungsangebote für Betriebe im Vorfeld der Landesausstellung 2011

Bohuslav: Wichtiger Beitrag zur Steigerung der Wertschöpfung

Gemeinsam von der Niederösterreichischen Landesausstellung 2011 zu profitieren, dies ist das Ziel vieler kleiner Unternehmen. In diesem Zusammenhang bietet das Land Niederösterreich interessierten Geschäftsleuten im Römerland Carnuntum neue Qualifizierungsmaßnahmen im Bildungsbereich an. In der gestrigen Regierungssitzung wurde die Unterstützung der Projekte „Qualifizierung Wirtschaft" und „Qualifizierung Tourismus" aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen. Die Projektträgerschaft für beide Projekte übernimmt die LAG Römerland Carnuntum, die Gesamtkosten belaufen sich auf 223.568 Euro.

Die Schulungsangebote umfassen eine optimale Darbietung von Dienstleistungen und Produkten, den professionellen Umgang mit Kunden, eine zeitgemäße Unternehmensführung sowie die richtige Anwendung von modernen Kommunikations- und Informationstechnologien. „Wir unterstützen damit gezielt Personen, die ihr unternehmerisches Wissen vertiefen und gezielt einsetzen wollen", so Bohuslav. „Neue Angebote und Produkte sollen in Beherbergungs-, Gastronomie- und Heurigenbetrieben aufbereitet, neu konzipiert und umgesetzt werden." Aufgabe der nun geplanten Qualifizierungsmaßnahmen sei es, die Absatzchancen vieler heimischer Kleinunternehmer zu steigern und die Wertschöpfung, die durch die NÖ Landesausstellung 2011 ausgelöst wird, bestmöglich zu nutzen.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/, Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung