04.06.2010 | 10:02

Neue Ortsdurchfahrten für Niederfellabrunn und Amstall

Gesamtbaukosten belaufen sich auf 249.000 Euro

In Niederfellabrunn in der Marktgemeinde Niederhollabrunn (Bezirk Korneuburg) und in Amstall in der Marktgemeinde Mühldorf (Bezirk Krems-Land) erfolgte heute, Freitag, 4. Juni, jeweils der Baubeginn für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt.

Da auf Grund von Grabungen sowie eines vermehrten Bedarfs an Abstellflächen und Gehsteigen die Landesstraße L 1102 in Niederfellabrunn zuletzt nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen entsprach, haben der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Niederhollabrunn beschlossen, die Ortsdurchfahrt neu zu gestalten. Dabei wird im ersten Bauabschnitt auf einer Länge von 200 Metern die Fahrbahn der Landesstraße L 1102 mit einer einheitlichen Breite von 5,60 Metern dem heutigen Verkehrsstandard und den örtlichen Verhältnissen angepasst. Ein neu angelegter Gehsteig westlich der Landesstraße L 1102 soll besonders die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Kinder und Senioren besser schützen. Zusätzlich sollen Parkplätze und neu gestaltete Hauszufahrten im Ausmaß von 470 Quadratmetern ausreichend Platz für den ruhenden Verkehr bieten. Ebenso wird auf die Grünraumgestaltung großer Wert gelegt, rund 750 Quadratmeter Grünflächen sollen dem Ort in Zukunft ein harmonisches Aussehen verleihen. Die Gesamtbaukosten für die Ortsdurchfahrt Niederfellabrunn belaufen sich auf rund 135.000 Euro, wobei rund 75.000 Euro auf das Land Niederösterreich und rund 60.000 Euro auf die Marktgemeinde Niederhollabrunn entfallen.

Auch in Amstall entspricht die Fahrbahn der L 7185, bedingt durch die Verlegung des Kanals und die damit verbundenen Grabungen, nicht mehr den modernen Verkehrserfordernissen. Im Zuge des Bauvorhabens wird die Ortsdurchfahrt von Amstall auf einer Gesamtlänge von 350 Metern neu gestaltet und die Fahrbahn mit einer Breite von 4,5 bis 5 Metern dem heutigen Verkehrsstand angepasst. Um dem Ortsbild ein natürliches Aussehen zu verleihen, werden auch Nebenflächen wie zum Beispiel Hauszufahrten in Pflaster- bzw. Asphaltbauweise ausgeführt. Zusätzlich wird im Zuge des Bauvorhabens die Straßenentwässerung adaptiert. Die Gesamtbaukosten für die Ortsdurchfahrt Amstall betragen 114.000 Euro, wobei rund 90.000 auf das Land Niederösterreich und 20.000 Euro auf die Marktgemeinde Mühldorf entfallen. 

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Straßendienst unter 0676/812 60143, Ing. Markus Hahn.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung