25.05.2010 | 11:00

Start für grenzüberschreitende Netzwerke Österreich-Ungarn

Eröffnungskonferenz am 26. Mai in Sopron

Morgen, Mittwoch, 26. Mai, findet ab 10 Uhr im Hotel Sopron in Sopron die Eröffnungskonferenz des Projektes „RECOM HU - AT (Regional Cooperation Management HU-AT)" statt. Das Projekt, das grenzüberschreitende Netzwerke zwischen Österreich und Ungarn aufbauen soll, wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Österreich-Ungarn von 2007 bis 2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Land Niederösterreich, das Land Burgenland, das Land Steiermark, die Stadt Wien und die Republik Ungarn gefördert.

Bei der Veranstaltung gibt es u. a. aktuelle Informationen über die Entwicklung des grenzüberschreitenden Förderprogramms zur grenzüberschreitenden Kooperation Österreich-Ungarn von 2007 bis 2013, eine Übersicht über die aktuellen grenzüberschreitenden Projekte und deren Möglichkeit zur Vernetzung sowie eine Darstellung der aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit aus Sicht der Europäischen Kommission. Zudem werden die Unterstützungsleistungen der RECOM-Partner bei grenzüberschreitenden Aktivitäten vorgestellt.

Nicht zuletzt dient die Konferenz auch der Diskussion und dem Informationsaustausch zwischen Vertretern der Fachabteilungen zu regionalen Strategien in Bezug auf Themen wie Bildung, Forschung, Wirtschaft und Arbeitsmarkt, Energie und Umwelt, Tourismus oder Mobilität bzw. dem Kennenlernen von grenzüberschreitend tätigen Institutionen, Projekten und programmrelevanten Stellen.

Nähere Informationen beim Regionalmanagement-Büro Industrieviertel unter 02622/271 56-19, DI Andreas Weiß, Projektleiter „RECOM HU - AT", e-mail h.triteos-meidlik@industrieviertel.at und http://www.recom-huat.eu/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung