07.05.2010 | 13:26

Trockensteinmauern im Mai bei der „Garten Tulln" hoch im Kurs

Sobotka: Wissen über diese Mauern darf nicht verloren gehen

Über 100 begeisterte NaturgärtnerInnen haben bereits die kostenlose Möglichkeit genutzt, auf der „Garten Tulln" die Kunst des Trockensteinmauerbaues zu erlernen. An den Samstagen des laufenden Monats Mai haben Interessierte im Rahmen von mehreren „Natur im Garten"-Seminaren neuerlich die Chance dazu.

„Schon seit Jahrhunderten terrassieren die Menschen Hänge mit Hilfe von Trockensteinmauern. Das Wissen darüber darf nicht verloren gehen", ist Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka überzeugt.

Alle, die sich für Trockensteinmauern interessieren, erhalten auf der „Garten Tulln" neben Inspirationen zur Gartengestaltung mittels dieser Mauern auch Tipps für die Anlage des eigenen Gartens. Mit dem neuen „Heimwerkergarten" bietet sich dort heuer erstmals die Möglichkeit, sich von Profis in die Geheimnisse des Trockensteinmauerns einweihen zu lassen; beispielsweise bringt der Fachbuchautor Thomas Roth sein Wissen ein. Das nächste Seminar zum Thema „Steinmauer selbst gebaut" wird diesen Samstag, 8. Mai, abgehalten. Aber auch am 15., 22. und 29. Mai wird - jeweils von 10 bis 16 Uhr - ein solches Seminar abgehalten. Die Teilnahme an sämtlichen Seminaren ist für die BesucherInnen der Gartenschau kostenlos.

Trockensteinmauern besitzen die Eigenschaft, sich tagsüber aufzuheizen und nachts Wärme abzustrahlen. Dies macht sie nicht nur im Weinbau zum gefragten Gestaltungselement. Auch im Garten bieten sie sich wegen ihres natürlichen Aussehens und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sowie als gefragter Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere an. Trockensteinmauern strukturieren Gärten und gliedern diese. Neben der Überwindung von Höhenunterschieden sind die Einsatzbereiche breit gefächert und reichen von der freistehenden Mauer über Hochbeete und Kräuterspiralen bis zur gemütlichen Sitzbank.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Wolfgang Sobotka, Mag.(FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742-9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at bzw. Natur im Garten, Christoph Reiter-Havlicek, Telefon 0676/848 790 718, e-mail christoph.reiter@naturimgarten.at bzw. NÖ Gartentelefon 02742/743 33, http://www.naturimgarten.at/, http://www.diegartentulln.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung