14.04.2010 | 00:22

Auftakt zum Mobilitätspreis 2010

Pernkopf: Verstärkt Angebote und Bewusstsein schaffen

„In Zukunft wird es nicht mehr nur darauf ankommen, wo wir überall hinkommen, sondern vor allem auch, wie wir dorthin kommen. Das Land Niederösterreich will daher verstärkt Bewusstsein und Angebote schaffen", sagte Landesrat Dr. Stephan Pernkopf heute, 14. April, in St. Pölten bei einer Pressekonferenz zum Thema „Energieverbrauch des Verkehrs in NÖ - Potenziale und Trends". In diesem Rahmen erfolgte auch der Auftakt zum Verkehrsclub Österreich (VCÖ)-Mobilitätspreis Niederösterreich 2010, den der VCÖ gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und dem ÖBB-Postbus durchführt.

Dabei hielt der Landesrat u. a. fest, dass laut einer Studie des VCÖ die Pkw der NiederösterreicherInnen heute weniger Sprit als früher verbrauchen würden. Als Gründe dafür seien etwa verbrauchseffizientere Motoren, die Verringerung der pro Jahr zurückgelegten Kilometer, die gestiegene Relevanz des Themas „Energiesparen" auch im Bereich Mobilität sowie das Greifen der Bewusstseinsbildung zu nennen. Niederösterreich habe, so Pernkopf, in diesem Zusammenhang auch bereits eine Reihe vorbildlicher Maßnahmen gesetzt: die Initiative „RADLand Niederösterreich", das im Frühjahr 2009 gestartete 5-Jahres-Ausbauprogramm für Alltagsradwege, die seit heuer zur Verfügung stehende Förderung von Schlüsselprojekten für den innerörtlichen Radverkehr, das Radverleihsystem „LEIHRADL-nextbike", die NÖ Initiative Elektro-Mobilität, die E-Fahrrad-Förderung, das E-Moped, den Waldviertel-Bus oder auch die Einführung von Mobilitätszentralen. Auch im Freizeitbereich gebe es bereits diverse Maßnahmen; nennenswert seien hier etwa die NÖ-Card, mit der es auf Bahnfahrten zu touristischen Zielen 30 Prozent Ermäßigung gebe, oder die österreichweite Initiative der Naturparke, die dazu beitragen soll, dass künftig weniger Menschen mittels privatem Pkw, sondern mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum jeweiligen Naturpark anreisen. Als entsprechende Beispiele aus den NÖ Naturparken nannte Pernkopf etwa den „Reblaus Express" in den Naturpark Geras und den „NostalgieExpress" in den Naturpark Leiser Berge, aber auch die „Weinvierteldraisine" durch den Naturpark Leiser Berge oder das „Naturpark-Taxi" im Naturpark Sparbach.

Beim VCÖ-Mobilitätspreis Niederösterreich 2010, für den heute in St. Pölten der Startschuss gegeben wurde, werden beispielhafte Projekte gesucht, die den Energieverbrauch im Verkehr verringern. Zur Teilnahme eingeladen sind Gebietskörperschaften, Verkehrsunternehmen, Unternehmen, Fachhochschulen, Universitäten, Schulen, Organisationen und Vereine mit in der Umsetzung gesicherten Projekten aus dem In- und Ausland. Privatpersonen, Studierende und SchülerInnen aus dem In- und Ausland können mit Projektideen teilnehmen. Einreichformulare sind unter www.vcoe.at/mobilitaetspreis2010 erhältlich, Einsendeschluss ist am 30. Juni 2010.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, e-mail klaus.luif@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung