12.04.2010 | 10:16

„Brandlhof" ist neues Mitglied der „Weinstraße Weinviertel"

Alter Meierhof ist künftig auch „Weingasthaus"

Der Brandlhof in Radlbrunn, der nach einer Restaurierung im Jahr 2005 eröffnet wurde und seitdem ein beliebtes Ausflugsziel und Ort für die Abhaltung volkskultureller Veranstaltungen ist, ist seit kurzem Mitglied der „Weinstraße Weinviertel" und damit der „ARGE Weinstraße NÖ". Der Brandlhof darf sich somit künftig als „Weingasthaus" bezeichnen, da er die dafür von der „ARGE Weinstraße NÖ" vorgegebenen Kriterien aus den Kategorien „Ambiente", „Organisatorischer Rahmen", „Speisen- und Getränke-Angebot" sowie „Dienstleistung" erfüllt. Zudem sind einige Radlbrunner WinzerInnen, die heute in dem ehemaligen Meierhof des Stiftes Lilienfeld ihre Weine anbieten, bereits Mitglieder der „Weinstraße". Seitens der „Weinstraße" selbst wird das Neo-Mitglied „Brandlhof" als große Bereicherung gesehen, da dieser sich in der Vergangenheit als beliebtes Ausflugsziel und Veranstaltungsort etabliert hat.

Die NÖ Weinstraße ist 830 Kilometer lang und verbindet 155 Orte in den acht Weinbaugebieten Wachau, Traisental, Kremstal, Kamptal, Wagram, Weinviertel, Carnuntum und Thermenregion. Im heurigen Jahr feiert diese besondere Straße, die der gemeinsamen Vermarktung und Qualitätssicherung dient, ihr zehnjähriges Jubiläum und wurde demnach im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Heute umfasst die Initiative insgesamt rund 1.200 WinzerInnen, 500 Heurige, 35 Vinotheken und 200 Gastronomie- bzw. Beherbergungsbetriebe. Zu den Veranstaltungen der Weinstraße gehört u. a. der Weinherbst, der inzwischen die größte weintouristische Veranstaltung in der Region darstellt.

Nähere Informationen: Weinstraße Weinviertel, Gerda Lebensaft, Telefon 02942/22 02 32, e-mail office@weinstrasse.co.at, http://www.weinstrasse.co.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung