31.03.2010 | 10:07

Broschüre „Urlaub im Mostviertler Genießerzimmer" erschienen

Von Feinschmecker-Angeboten bis zu „Verwöhn-Paketen"

„Urlaub im Mostviertler Genießerzimmer" nennt sich die soeben erschienene neue Broschüre der Niederösterreich Werbung, in der über Top-Angebote für Feinschmecker, Naturgenießer und Verliebte informiert wird. Beste Wohnadressen für Genussfreudige werden darin ebenso publiziert wie ausgewählte Häuser an ausgesucht schönen Plätzen.

Die Broschüre gibt auf 23 Seiten viele interessante Tipps und Informationen rund um die Moststraße, den Kulturpark Eisenstraße, das Pielachtal, das Traisental-Donauland und vieles mehr. Inhaltlich spannt die Publikation den Bogen vom Birnenmost über die Kunst des Schmiedens bis hin zu „Verwöhn-Paketen" im Land von Dirndln, Elsbeeren und Wildrosen. Ergänzt wird der Überblick durch so genannte „Schmankerlreisen" durch das Melker Alpenvorland und durch das Pielachtal.  

„Mostviertler Genießerzimmer" sind nur in liebevoll gestalteten Häusern, etwa in Vierkanthöfen, in Schlössern oder in Domizilen mit besonderem Flair, zu finden. Die Betriebe sind von Gärten oder Parks umgeben oder befinden sich inmitten malerischer Stadtensembles. Um das Zertifikat „Genießerzimmer" zu erhalten, müssen die Betriebe diverse Kriterien in verschiedenen Kategorien erfüllen, die regelmäßig überprüft werden. Dazu zählen etwa eine hochwertige Ausstattung, sinnliche Dekorationen sowie besondere Genusserlebnisse wie Obst und Blumen, Mostviertler Fruchtsäfte oder auch eine Teebar. In ganz Niederösterreich können mittlerweile rund 50 Betriebe den hohen Ansprüchen der „Genießerzimmer" gerecht werden.

Erhältlich ist die Broschüre bei der Mostviertel Tourismusgesellschaft, 3250 Wieselburg, Adalbert Stifter-Straße 4, Telefon 07416/521 91, e-mail office@most4tel.com, http://www.mostviertel.info/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung