24.03.2010 | 00:29

Viertelfestival Niederösterreich gastiert 2010 im Waldviertel

LH Pröll: „Kulturelle Nahversorgung"

Das Viertelfestival Niederösterreich gastiert heuer vom 8. Mai bis 8. August im Waldviertel. Auf dem Programm stehen 76 Kunst- und Kulturprojekte rund um das gemeinsame Motto „Respekt". Im Rahmen einer Pressekonferenz im Kunstraum des Palais Niederösterreich in Wien informierten heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Mag. Stephan Gartner (Geschäftsführer Viertelfestival Niederösterreich) und Gerwald Hierzi (Geschaftsführer Destination Waldviertel) über das Festivalprogramm sowie Idee, Ziele und touristische Bedeutung der Kulturinitiative.

162 Einreichungen habe man in diesem Jahr verzeichnen können, davon seien 76 Projekte ausgewählt worden, darunter wiederum 14 Schulprojekte und 7 grenzüberschreitende Initiativen, berichtete Landeshauptmann Pröll. 350 nationale und internationale Künstler werden an den 50 Standorten auftreten, rund 3.000 Personen werden insgesamt mitwirken, so Pröll: „Wir erwarten rund 40.000 Besucher im Waldviertel." Das Budget des Viertelfestivals betrage 1,5 Millionen Euro, davon werden 560.000 durch das Land Niederösterreich zur Verfügung gestellt, informierte der Landeshauptmann weiters und wies auf die damit verbundene Wertschöpfung und Umwegrentabilität hin: „Ein investierter Euro wird sich dabei um das zwei- bis dreifache verzinsen."

„Das Viertelfestival ist ein Beweis dafür, dass wir in Niederösterreich einen eigenständigen kulturpolitischen Weg gehen und großen Wert auf die ,Kultur vor der Haustür\' legen", betonte Pröll. Das Viertelfestival sei ein wesentlicher „Faktor der kulturellen Nahversorgung" und bringe der Bevölkerung die „Kultur als einen selbstverständlichen Teil des gesellschaftlichen Lebens" näher.

Gerwald Hierzi von der Destination Waldviertel sprach zur touristischen Relevanz des Viertelfestivals und informierte über Angebote, die für die Gäste des Festivals zusammengestellt wurden: „Wir versuchen, vor allem die Jugend und die Familien anzusprechen." Dabei könne man auch auf die sehr erfolgreiche grenzüberschreitende Landesausstellung des Vorjahres aufbauen.

„Es ist gelungen, das Viertelfestival als innovatives Regionalkulturfestival und anerkanntes Kunstfestival zu positionieren", betonte Geschäftsführer Stephan Gartner, der einen kurzen Überblick über die Projekte rund um das Thema „Respekt" gab. So stellte er unter anderem die Projekte „Aufstiegschance" (über die Notwendigkeit der Nutzung umweltfreundlicher Energie) und „Vor langer langer Zeit" (Waldviertler Sagen und Märchen) vor und wies auf das Theaterstück „Der Pakt" und das grenzüberschreitende Literaturprojekt „Die Form macht die Musik" hin. Nähere Informationen zum Programm und den einzelnen Projekten bietet die neu gestaltete Homepage http://www.viertelfestival-noe.at/.

Kontakt Festivalbüro: Viertelfestival Niederösterreich, 2130 Mistelbach, Wiedenstraße 2, Telefon 2572/342 34, e-mail office@viertelfestival-noe.at.

Kontakt Presse: Martina Montecuccoli, 1090 Wien, Säulengasse 10, Telefon 0699/19 25 49 77, e-mail montecuccoli@content-event.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung