23.03.2010 | 09:42

Interdisziplinäre Aufnahme am Landesklinikum Krems eröffnet

Sobotka: Vereinfachte und beschleunigte Aufnahmeprozesse

„Es wurde hier ein moderner Arbeitsbereich geschaffen, der die nötige Ausstattung bietet, um erste diagnostische und therapeutische Schritte an einer zentralen Stelle zu setzen. Patientenwege werden dadurch verkürzt und Aufnahmeprozesse werden für die PatientInnen vereinfacht und beschleunigt", betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka kürzlich im Rahmen der Eröffnung des Interdisziplinären Aufnahmebereichs am Landesklinikum Krems.

Im Anschluss an die örtliche Unfallambulanz wurden die räumlichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, um künftig Basisabklärungen und erste therapeutische Maßnahmen bei jenen PatientInnen vornehmen zu können, die mit akuten Beschwerden das Landesklinikum Krems aufsuchen. Dieser Interdisziplinäre Aufnahmebereich verfügt über acht Beobachtungsbetten und vier Kurztherapieplätze zur Versorgung der PatientInnen. Weiters weist der Bereich einen Behandlungsraum, einen Pflegestützpunkt, ein Aufnahmebüro und eine Wartezone auf. Das Land Niederösterreich investierte 1,7 Millionen Euro in die Errichtung und Ausstattung dieses neuen Bereiches, die Bauzeit belief sich auf rund zehn Monate.

Pro Jahr kommen rund 15.000 PatientInnen ungeplant ins Landesklinikum Krems, von denen etwa 75 Prozent keine Einweisung haben. Künftig erfolgt die Erstversorgung dieser Menschen - ausgenommen Kinder, UnfallpatientInnen, intensivpflichtige PatientInnen und gebärende Mütter - im neu gestalteten Aufnahmebereich. Auf Basis der Erstdiagnostik, die sich an den akuten Beschwerden der PatientInnen orientiert, wird festgestellt, ob eine Aufnahme ins Landesklinikum Krems erforderlich ist oder ob eine ambulante Behandlung ausreicht. Bei stationärer Aufnahme werden die PatientInnen zielgerichtet einem Fach zugeordnet.

Nähere Informationen: Landesklinikum Krems, Telefon 02732/804.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung