15.03.2010 | 15:53

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von der diskreten Firmenberatung bis zum Marienpilgerweg

Im Theater Forum Schwechat feiert am Mittwoch, 17. März, die Komödie „Anke Henke. Diskrete Firmenberatung" von Thilo Reffert Premiere (Regie: Thomas Wachauer); Beginn ist um 20 Uhr. Die weiteren Termine dieser österreichischen Erstaufführung um (zwischen-)menschliche Wirtschaftsprobleme lauten 18., 19., 20., 25., 26. März sowie 7., 8. und 9. April jeweils ab 20 Uhr sowie 21. März ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com, http://www.forumschwechat.com/.

Ebenfalls am Mittwoch, 17. März, startet im Festspielhaus St. Pölten „Die Expedition: Die dritte Etappe", die bis Sonntag, 21. März, im Rahmen der geplanten Öffnung des Hauses zur Stadt hin der Frage nach der Definition jener Grenzen nachgeht, die es dabei zu überwinden gilt. In diesem Zusammenhang gibt es auch am Donnerstag, 18. März, ab 20 Uhr im Café Publik bei freiem Eintritt eine Podiumsdiskussion zum Thema „Quo vadis St. Poelten? Fokus Jugend", die sich u. a. damit auseinandersetzt, wie man Jugendliche davon abhalten kann, die Stadt zu verlassen. Nähere Informationen beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at, http://www.festspielhaus.at/.

In der Bühne Mayer in Mödling präsentiert Joesi Prokopetz am Mittwoch, 17. März, ab 20 Uhr sein neues Programm „Giraffen können nicht husten". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail mayer.moedling@kabsi.at, http://www.mautwirtshaus.at/.

„Frauen ohne Gedächtnis" gastieren am Donnerstag, 18. März, im Congress Casino Baden: Ab 19.30 Uhr zeigen Patricia Simpson, Steffi Paschke und Verena Scheitz unter diesem Titel einen melodischen Seelenstriptease als Kabarettprogramm. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at, http://www.ccb.at/.

Am Donnerstag, 18. März, liest auch Barbara Karlich ab 19.30 Uhr in der Kaufstraße Mistelbach im Rahmen des „LiteraT(o)ur-Frühlings 2010" aus ihrem Buch „Spitzbuben und Sternschnuppen: wahre Liebesgeschichten aus Österreich". Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/2515-5262.

In Mödlinger Stadttheater steht „Bedeutende Leute" von Terry Johnson in einer Inszenierung von Marcus Ganser auf dem Spielplan. Zu sehen ist die Komödie um eine fiktive Begegnung von Marilyn Monroe, Albert Einstein, Joseph McCarthy und Joe Di Maggio von Donnerstag, 18., bis Samstag, 20. März, am Dienstag, 23. März, sowie von Donnerstag, 25., bis Samstag, 27. März, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/, http://www.theaterzumfuerchten.at/.

Das Mödlinger Puppentheater präsentiert im März ein Kasperlstück zum Thema Müllvermeidung und -trennung. Gezeigt wird „Sauber lachen" am 16., 19., 23., 26. und 30. März jeweils ab 16 Uhr sowie am 20., 21., 27. und 28. März jeweils ab 15.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Mödlinger Puppentheater unter 02236/86 54 55 und 0664/513 93 66.

Am Freitag, 19. März, feiert im Stadtsaal Mistelbach „Paris - das Trojamusical" Premiere. Gestaltet wird das Rock-Musical rund um den Trojanischen Krieg auf Weinviertler Weise vom A-cappella-Chor des Weinviertels; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/575 50 56 und http://www.a-capella-chor.at/.

In der „babü" in Wolkersdorf zeigen Muckenstruntz und Bamschabl am Freitag, 19. März, ab 20.30 Uhr ihr Kabarettprogramm „Dinner for One and a Half". Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at, http://www.babue.com/.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt hält Dr. Anton Weisenhofer von der Universität Wien am Freitag, 19. März, ab 18.30 Uhr im Rahmen der Ausstellung „Der Pfad des Jaguars" einen Vortrag über „Costa Rica - Reise in ein Naturparadies". Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950 und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, wird am Freitag, 19. März, die Sandlerballade „Die geputzten Schuhe" von Günter Seidl in der Regie von Ewald Polacek wieder aufgenommen; Beginn ist um 20 Uhr. Weitere Aufführungstermine dieses Stückes in der Tradition des Wiener Volkstheaters mit seiner Milieu- und Charakterzeichnung sind am Sonntag, 21. März, ab 17 Uhr und am Dienstag, 23. März, ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at, http://www.tam.at/.

Die Bühne im Hof in St. Pölten steht in den nächsten Tagen ganz im Zeichen des Kabaretts: Auf Viktor Gernots „Grätznfest" am Freitag, 19. März, folgen die Niederösterreich-Premiere von Nadja Malehs Soloauftritt „Radio-Aktiv" am Samstag, 20. März, sowie drei Aufführungen von „Ferngestört", dem neuen Programm der Comedy Hirten Gernot Kulis, Peter Moizi, Herbert Haider und Christian Schwab am Montag, 22., Dienstag, 23., und Mittwoch, 24. März. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at, http://www.bih.at/.

Im Theater am Steg in Baden gastieren am Freitag, 19. März, ab 19.30 Uhr „Die Brennesseln" mit ihrem neuen Kabarettprogramm „Störe meine Krise nicht", ehe Viktor Wallner am Sonntag, 21. März, ab 10.30 Uhr zur literarischen Matinée „Herr Direktor, mir san eing´mauert!" lädt. Musikalisch umrahmt wird diese heitere Nachlese zum 100-Jahr-Jubiläum des Stadttheaters vom Trio Baden; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen, Karten bzw. Zählkarten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk lässt am Freitag, 19. März, Alfred Komarek einmal mehr seinen Weinviertler Krimihelden Simon Polt ermitteln; der Reinerlös dieser Lesung aus „Polt" kommt sozialen Projekten zugute. Am Samstag, 20. März, folgt dann eine weitere Ausgabe von „Frauen ohne Gedächtnis" mit Patricia Simpson, Steffi Paschke und Verena Scheitz. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Am Freitag, 19. März, wird auch ab 19 Uhr im Museum Mödling das Buch „Keltische Kunst - Heute" von Diether Schlinke vorgestellt. Am Samstag, 20. März, lädt dann die Literarische Gesellschaft Mödling ab 17 Uhr zur Präsentation des Buches „Richard Wagner in Italien" von Walter Hermann in das Museum Mödling. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10 und http://www.moedling.at/.

Im Resonanz-Theater Artefakt in Mistelbach präsentiert das Kabarettduo Winkler & Feistritzer am Samstag, 20. März, ab 21 Uhr sein neues Programm „Kärntnerluft". Nähere Informationen und Karten bei der Kunst- und Kulturplattform Artefakt unter 0680/218 50 90, e-mail team@artefakt-kultur.at, http://www.artefakt-kultur.at/.

Ebenfalls am Samstag, 20 März, wird der diesjährige „Wiener Neustädter Kabarettfrühling" fortgesetzt: Ab 19.30 Uhr ist im Stadttheater Wiener Neustadt Andreas Vitasek mit „39,2° - Ein Fiebermonolog" zu sehen. Nähere Informationen und Karten u. a. im Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21, e-mail info@kabarettfruehling.com, http://www.kabarettfruehling.com/.

Im Rahmen des 11. Europäischen & Internationalen Gehörlosentheaterfestivals, das ab 19. März in Österreich unter dem Motto „Vielfalt statt Einfalt" stattfindet, spielt das VDN, Gehörlosentheater der Theaterfakultät der Janaček-Akademie Brno, am Montag, 22. März, ab 10 bzw. 18.30 im Rathaussaal Amstetten die Fabel „Tom Kiks". Nähere Informationen und Karten unter 07472/60 14 54, e-mail E.Strauss@amstetten.at, http://www.arbos.at/.

Das Katholische Bildungswerk veranstaltet am Montag, 22. März, ab 19 Uhr im Pfarrhof Purkersdorf eine Lesung aus dem Kerkertagebuch des Widerstandskämpfers Kaplan Johann Ruggenthaler mit Herbert-Ernst Neusiedler. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-82, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at, http://www.purkersdorf.at/.

Schließlich wird am Dienstag, 23. März, ab 11 Uhr im Tschechischen Zentrum in Wien das Buch „Jakobs- und Marienpilgerweg Mähren - Weinviertel" von Fritz Peterka vorgestellt, in dem der Autor eine Möglichkeit aufzeigt, von der mährischen Metropole Brno durch Südböhmen und das Weinviertel nach Mariazell bzw. in Richtung Santiago di Compostela zu gelangen. Erschienen ist das in Deutsch und Tschechisch aufgelegte Buch mit Farbkarten und detaillierten Beschreibungen im Verlag Wienerland (deutsch: ISBN 13 978-3-900451-46-2). Nähere Informationen beim Tschechischen Zentrum unter 01/535 23 60-13, e-mail harrucksteiner@czech.cz bzw. beim Berg- und Wanderverein Wienerland unter 02244/3536, e-mail wienerland@asn.or.at, http://www.wienerland.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung