09.12.2009 | 00:17

LH Pröll zum Konjunkturgespräch im NÖ Landhaus

„Bankengipfel in den ersten Wochen des neuen Jahres"

Im Regierungssitzungssaal des NÖ Landhauses fand am heutigen Mittwochvormittag, 9. Dezember, auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das mittlerweile 13. Konjunkturgespräch statt.

Im Blick zurück lasse sich feststellen, dass die vier Konjunkturpakete des Landes mit einem Gesamtvolumen von rund 880 Millionen Euro „entsprechend gegriffen" haben, stellte Landeshauptmann Pröll fest. Im Blick nach vorne werde für Niederösterreich ein Wirtschaftswachstum  von 1,2 Prozent im kommenden Jahr prognostiziert.

Als ein wesentliches Ergebnis der heutigen Gespräche mit den niederösterreichischen Unternehmern gab der Landeshauptmann bekannt, dass er „in den ersten Wochen des neuen Jahres zu einem Bankengipfel" einladen werde, da die Banken oft zögerlich agieren würden: „Zu vorsichtig wirkt bremsend."

Weitere Maßnahmen des Landes, die künftig ergriffen werden sollen, betreffen den Infrastrukturbereich etwa im Rahmen der Versorgung mit Breitbandtechnologie: „Das Infrastrukturangebot bestimmt die Standortqualität."

Im Blick auf den Arbeitsmarkt werde in absehbarer Zeit wieder ein Arbeitnehmergespräch abgehalten, kündigte Pröll weiters an.

Von Seiten der anwesenden Unternehmer berichtete Mag. Erwin Kotànyi, Geschäftsführer der Kotànyi GmbH in Wolkersdorf, von einer „gleich bleibenden Nachfrage". Auch wenn etwa im Gastronomiebereich Rückgänge zu verspüren seien, hätte sich das Konsumentenverhalten „nicht grundlegend verändert" und man sei „für die Zukunft gut gewappnet".

Geschäftsführer Sylvester Schiegl von der Dynea Austria GmbH meinte: „Der Beginn des heurigen Jahres war nicht einfach, in den letzten Monaten haben wir jedoch eine sehr gute Auslastung." Das Unternehmen, das u. a. Kunstharze und Leime für die Bauindustrie herstellt, habe besonders von der Förderung des Landes Niederösterreich für Thermische Sanierungen profitieren können, so Schiegl.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung